Freitag, 20. Juni 2014

Katy die kleine Raupe und der Außerirdische (1988) [Paragon Movies]

Katy die kleine Raupe und der Außerirdische (1988) [Paragon Movies]

Die beiden kleinen, dicken Raupen Kiki (María Fernanda Morales) und Koko (Diana Santos) träumen davon einst so toll wie ihre Mutti Katy (Rocío Garcel) fliegen zu können. Um auch das Flattern zu lernen schleiche sie sich ohne das Wissen ihrer Mutter jede Nacht raus und treffen dabei auf allerhand Tiere, von denen sie das Fliegen lernen möchten. Darunter mehr als nur ein paar wenige zwielichtige Charaktere. Doch neben dieser Bedrohung lauert noch was ganz anderes auf sie. Eine Truppe schleimiger Aliens rast durchs All und sucht nach etwas zu futtern. Wenn unsere kleinen Räupchen nicht gut aufpassen, werden sie als nächstes verspeist.

Direkt aus Mexiko zu uns: Der zweite Teil um die mittlerweile zum Schmetterling gewordenen Raupe Katy, handelt von ihren beiden Kindern, die ebenso die selbe Findungsphase durchmachen müssen wie einst ihre Mutter. Stellenweise ist der Film wirklich nur eine Wiederholung des ersten Teils, nur dass man hier noch Aliens in den Mix geworfen hat. Wer den ersten Teil also schon gesehen hat, kann sich die Sichtung eigentlich sparten. Vor allem ist der Musical Anteil der Fortsetzung nur schwer zu ertragen. Und auch ansonsten kann man nicht mit dem Original mithalten.

Nur die Animationen sind runder. Meist sind die Zeichnungen nicht zu aufwendig, aber ein paar der Tiere und auch ein paar der Tanznummern ganz gut animiert und teils sogar richtig flüssig. Trotzdem würde ich, wenn überhaupt nur den ersten Teil empfehlen, da der doch einiges mehr an Mehrwert bieten kann. Wenn die kleinen den Ersten Part allerdings wirklich toll fanden, dürfen sie den zweiten auch ruhig sehen. Schaden sollte es eigentlich nicht.

Das Bild der DVD ist relativ schlecht und auf VHS Niveau, dafür bekommt man nicht nur den Ton nicht nur auf deutsch, sondern auch spanisch, englisch und französisch.

5 von 10 rappende Eulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen