Dienstag, 24. Juni 2014

Lost Colony (2007) [Maritim Pitures]

Lost Colony (2007) [Maritim Pitures]

Wraiths of Roanoke ist nicht nur schwer zu schreiben sondern auch schwer auszusprechen. Deshalb ist der Film öfter mal unter dem Namen Lost Colony zu entdecken.

“Um Roanoke Island ranken sich viele Geschichten und Mythen … Dieser Film erzählt die Wahrheit!” Sagt zumindest der Klappentext. Im sechzehnten Jahrhundert verschwanden über 100 Englische Siedler auf Roanoke Island, Virginia. Haben sie sich nur verlaufen oder haben sie eine unfreundliche Begegnung mit den Ureinwohner gehabt? Aber vielleicht waren ja sogar Geister am Werk! Ja sicher…

Hier mal ein wahrer Geschichtsepos direkt aus unserem Lieblingsbezahlsender. Auch dieser Film beginnt schon dämlich in dem er uns erklärt das die Geistergeschichte auf wahren Begebenheiten beruht. Damit aber nicht genug. Wir bekommen wieder einmal unglaubwürdige Schauspieler geboten die sich hilflos am Script entlang hangeln. Wenigstens sind die Rüstungen der Engländer echt und sogar historisch korrekt. Die Ureinwohner werden soweit ich es beurteilen kann auch von echten Ureinwohnern gespielt wodurch der Film sich wenigstens etwas Würde bewahren kann. Daher doch noch:

Bild und Ton sind ertragbar. Dabei teilt sich der Film den Platz auf den zwei DVD's der "Ritter und Abenteuer Collection" mit  "Die Rückkehr der Steppenreiter", "Marco Polo und die Kreuzritter", "Das Geheimnis der roten Maske", "Sindbad und der Minotaurus" und "Beauty and the Beast".

4 von 10 schreiende Frauen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen