Dienstag, 24. Dezember 2013

A Present for Santa Claus (1947)

A Present for Santa Claus (1947)

Innerhalb von 8 Minuten sehen wir hier wie zwei junge Geschwister es gar nicht erwarten können bis es endlich Weihnachten ist, da ihre Spielzeuge nicht mehr die besten sind und der kleine Herr des Hauses wünscht sich nichts mehr als ein neues Maschinengewehr. Um vielleicht noch bessere Geschenke zu bekommen nehmen sie ihre gute Nacht Kekse und ihre gute Nacht Milch um dem Weihnachtsmann zu spenden.

Für einen kleinen Kurzfilm am Ende der Vierzigerjahre ist “A Present for Santa Claus” ganz okay. Die Kinder Darsteller sind auch nicht zu schlecht und Santa scheint Spaß zu haben. Am deutlichsten bleibt aber im Gedächtnis wie die Kinder sich erst über ihr Spielzeug beschweren und dann bekommt der junge auf einmal sein Maschinengewehr und das Mädchen Geschirr. So muss das sein. Der Junge geht in den Krieg und das Mädchen in die Küche. Man muss die Vierziger einfach lieben. Zumindest wenn man wohlhabend, weiß, männlich, heterosexuell und gesund ist. Und dann hängt Santa noch ein Hündchen am Kamin auf. Was ist bloß los mit diesen Weihnachtsfilmen, dass jeder einzelne von ihnen mir Albträume verschafft?

4 von 10 dampfende Schüsseln Fußbodensuppe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen