Sonntag, 15. Dezember 2013

The Spirit of Christmas (1950)

The Spirit of Christmas (1950)

Bei diesem 27 Minuten langen Kurzfilm handelt es sich um eine recht akkurate Umsetzung von Clement Clarke Moores Weihnachtsgedicht “'Twas the Night Before Christmas”.

Ulkige Sache. Der Kurzfilm wurde fast komplett von nur einem Mann inszeniert. Zig Kulissen, Marionetten und Puppen wurden von Mabel Beaton gesteuert und finanziert wurde das Filmchen von einem Telefonunternehmen. Das Ergebnis ist, sagen wir mal interessant. Genau das trifft es eigentlich ziemlich gut. Zwar ist die Puppenarbeit sehr fein, aber trotzdem sieht der Marionetten Weihnachtsmann aus wie Bill Goldberg in Santa's Slay. Mit anderen Worten: Verdammt gruselig. Auch die anderen Puppen sind nicht weniger Angst einflößend und die Kinderpuppen sehen sogar schrecklich tot aus. Gruselig. Trotzdem habe ich Respekt vor immens vielen Arbeit, die Beaton in das Projekt gesteckt hat.

3 von 10 Kinder die sich nie wieder über Geschenke freuen werden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen