Samstag, 1. Februar 2014

Betty Boop und Little Jimmy (1936)

Betty Boop und Little Jimmy (1936)

Betty möchte fit und sexy bleiben und deshalb bleibt sie nicht nur fern von Kuchen und Keksen, sondern trainiert auch viel. Als ihr Hometrainer beginnt total durch zu drehen, bittet sie den kleinen Jimmy um Hilfe. Er soll schnell los gehen um einen Elektriker zu suchen. Allerdings vergisst er sogleich wen er eigentlich suchen soll und fragt nach einem Magier, einen Optiker, einem Musiker und anderen Berufsgruppen, die in dieser Notsituation nicht wirklich helfen. Bis er endlich wieder zurück kommt ist Betty nur noch ein Strich in der Landschaft.

Eine nicht mal ganz durchschnittliche Betty Boop Episode. Es beginnt damit, dass Betty den Song “Keep Your Girlish Figure” trällert, der mit der Zeile “Roll your Eyes and keep away from Pies” glänzt. Der Rest der 6 Minuten wird rumgebracht, indem wir dem kleinen Jimmy zusehen, der nach Hilfe für Betty sucht. Leider ist der Song nicht wirklich gut und auch Jimmy sorgt für keine Lacher. Betty ist letztlich fast gar nicht zu sehen, was natürlich auch nicht so super ist. Mae Questel ist als Sprecherin für beide Figuren und Sängerin mal wieder eine gute Partie und die Fleischer Animationen sind so gut wie eh und je. Für damals wirklich eine sehr runde Sache. Rund ist auch das total dämliche Ende, das dem ganzen den Todesstoß versetzt. Es endet nämlich damit, dass die beiden erleichtert lachen als wieder alles gut ist und plötzlich sind beide extrem fett. Lachen macht nämlich dick, wie uns im Anschluss daran verraten wird. Dann erwachen alle Möbel zum Leben und lachen die dicke Boop aus. Ende. Ich weiß ja nicht, da gab es schon sehr viel besseres Episoden.

4 von 10 Schildkrötenwaagen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen