Mittwoch, 17. Juli 2013

Kirk Douglas - Für eine Handvoll Geld (1952) [M.I.G.]

Kirk Douglas - Für eine Handvoll Geld (1952) [M.I.G.]

Um 1900 rum versucht der skrupellose Holzbaron Jim Fallen (Kirk Douglas) die Möglichkeit zu nutzen aus einem neuen Gesetz großen Profit zu schlagen. In Kalifornien möchte er sich die Ländereien unter die Nägel schlagen auf denen die mächtigen Sequoiabäume stehen. Doch gemeinsam stellt sich die gesamte Quäker Gemeinde und andere Anwohner gegen ihn und versucht ihn daran zu hindern. Bald muss er begreifen das er nicht der gefährlichste Hai im Becken ist und auch noch andere skrupellos sein können…

Ein recht mittelmäßiges Remake des 1927 erschienen Film “Kampf im Tal der Riesen”. Die Handlung wird relativ gut rekreiert, besonders Kirk Douglas spielt den widerlichen Holzbaron sehr glaubhaft. Handwerklich ist der Film recht solide. Besonders die Außenaufnahmen sind schick. Die Studioszenen hingegen lassen manchmal ein wenig zu wünschen übrig. Wenn man von Douglas und der eigentlich interessanten Geschichte absieht, bleibt nicht mehr viel übrig, da die Nebendarsteller leider nicht immer die besten sind. Die Szenen der Rodungen sehen dafür beeindruckend aus.

Ihr findet den Film unter anderem auch in der “Outlaw Justice Collection“. Darin befinden sich außer diesem hier, noch diese fünf weiteren Streifen: ”Errol Flynn - Land der Verfluchten”, “Marlon Brando/Karl Malden - Noch hänge ich nicht”, “Burt Lancaster - Das Tal der Rache”, “Bill Elliott - Blutrache in Montana” und “John Wayne - High Wolf”. Ein Wendecover ist vorhanden, im Gegensatz zum O-Ton, den ihr auch denken dürft.

6 von 10 Bäume mit Geschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen