Samstag, 27. Juli 2013

Dschingis Khan - Die Legende der 10 Reiter (2012) [Ascot Elite]

Dschingis Khan - Die Legende der 10 Reiter (2012) [Ascot Elite]

Dschingis Khan hat 10 seiner besten Reiter für einen heiklen Auftrag losgeschickt. Sie brennen das Dorf eines Feindes nieder und töten die zurückgelassenen Frauen. Überlebt hat nur ein Baby, das die Krieger bei sich aufnehmen um es Khan zu bringen, der es dann wie die anderen Waisenkinder bei sich aufnehmen wird. Doch die feindlichen Reiter wollen ihr Kind wieder und vor allem wollen sie Rache. Eine brutale Verfolgungsjagd durch die mongolische Einöde beginnt.

Wieder mal eine Premiere. Diesmal handelt es sich um meinen ersten Film aus der Mongolei. Zum Thema macht man sich hier an die eigene Vergangenheit. Die Story ist eher simpel gehalten. Dafür bekommt man einen relativ guten Eindruck von der Kultur und den Gepflogenheiten der mongolischen Krieger. Jedenfalls sieht der Film sehr authentisch aus. Trotz eines sehr geringen Budgets sieht der Film sehr hochwertig aus. Gerade die Ausstattung ist großartig. Die Rüstungen sehen verdammt echt aus, genauso wie die mongolischen Zeltdörfer und sogar die Pferde sehen so wild aus wie man es bei mongolischen Kriegern erwarten würde.

Der Action fehlt es teilweise an Tempo und es hätte ruhig etwas härter zugehen können um Gefechte realer wirken zu lassen. Dafür sind die Darsteller aber durchgängig glaubwürdig und sehen authentisch aus. Leider ist die deutsche Synchro nicht wirklich gut. Dafür könnt ihr den Film aber auch im mongolischen O-Ton schauen, dann allerdings auch nur mit englischen Untertiteln. Zu den guten Darstellern und der authentischen Ausstattung kommt noch die insgesamt wunderschöne Optik des ganzen hinzu. Jedes verschiedene Wetterchen, jede Art der Natur, werden eindrucksvoll eingefangen und zeichnen ein faszinierendes Bild der mongolischen Natur. Wer also einen Actionreichen Abenteuerfilm möchte oder sich ein wenig für die mongolische Vergangenheit um Dschingis Khan interessiert kann mal reinschauen.



Die DVD von Ascot hat ein gutes Bild und hat noch ein paar Extras zu bieten. Es gibt drei Originaltrailer, zwei Teaser, zwei Musikvideos zum Soundtrack und ein 20-minütiges Making Of, zu dem es leider keine Untertitel gibt und dabei ist mein mongolisch echt eingerostet. Ein Wendecover gibt es natürlich auch.

6,2 von 10 Schafschwänze

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen