Freitag, 2. August 2013

Night of the Living Dead: Resurrection (2012) [Paragon Movies]

Night of the Living Dead: Resurrection (2012) [Paragon Movies]

Armageddon! Zombies! Alles kaputt. Mitten drin eine englische Familie, die irgendwie versucht zu überleben und sich dafür in ihrem Haus barrikadiert.

Hätte George Romero damals doch bloß nicht das dumme Copyright vergessen uns wäre so viel erspart geblieben. Unter anderem auch dieses unoffizielle Remake der Z-Klasse. In dieser sehr billigen modernen Adaption der klassischen Zombiegeschichte wird zumindest teilweise versucht ein wenig tiefe in die Charaktere zu bringen, doch bei diesem Versuch bleibt es dann auch. Der Rest ist der selbe Zombiefilm, den wir schon hunderte male hier auf dem Blog haben.

Langweilige Figuren, abgesehen vielleicht von Ben (Sule Rimi), der aber ja auch nur eine Figur ist, die in jeder neuen Variante von NotlD mehr an Bedeutung verliert. Vor allem da der Symbolismus des Originals vollkommen verloren gegangen ist. Trotzdem tut man so als wäre es eine besonders clevere Idee, selbst wenn es sich ums fünfte Remake handelt. Ansonsten gibt es noch ein paar nette Goreszenen, die ein bis zwei blutige Momente zu bieten hat. Die Handgemachten Effekte sehen ganz okay aus sind aber auch nichts besonderes. Bei unzähligen Zombietiteln die jeden Monat erscheinen, will mir nicht ein Grund einfallen warum jemand gerade bei diesem Titel zugreifen sollte und nicht einen der wenigstens etwas besseren Streifen.

Bild ist okay, die deutsch Synchronisation absolut schrecklich und als Bonus bekommt ihr den englischen Originaltrailer und einen Audiokommentar, der aber leider absolut planlos und uninteressant ist.

2,3 von 10 wackelige Türen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen