Freitag, 18. Oktober 2013

Deadpool kills Deadpool #3 (Marvel)

Deadpool kills Deadpool #3 (Marvel)

Nach dem wohl finalen Kampf der verfeindeten Deadpool Lager tritt ein noch unglaublicherer Gegner in die Arena. Der ist groß, fies, hat schlechte Laune und Hunger. Es handelt sich um keinen geringeren als Galacpool, den Planeten Verspeiser. Auf normale Art bekommen sie den nicht klein. Also müssen sich Ladypool und ihr Raumschiff, die Bea Arthur opfern. Doch damit ist es noch immer nicht vorbei und die verbliebenen Pools reisen zum Savage Land, wo sie auf eine ganz besondere Deadpooltruppe treffen.

Leider war #2 ja eher von fadem Leerlauf dominiert. Dafür geht es dieses mal richtig rund und ein Deadpool in Galactus Größe muss bekämpft werden. Am besten war jedoch wieder der Cliffhanger in dem drei neue Pools auftauchen. Um wen es sich dabei handelt wird nicht veraten, es sind nämlich ganz besondere Typen. Der Watcher nervt ein wenig aber ansonsten ist der Humor ganz nett. Leider ist es nur so, dass der Humor zugunsten der Action einige male zurückstecken muss. Ist etwas schade, trotzdem hat das Heft noch genug Humor um nicht nur Klopperei zu sein. Allerdings befindet sich das Heft damit schon hart an der Grenze.

Im Artwork kann sich Salva Espin erneut mega austoben. Zum Beispiel darf er uns zeigen wie Poolverine durch eine Fleischfressendeinsektengranate umgebracht werden und auch einigen anderen Splatter Blödsinn. In der Gestaltung des Comics lassen sich keine großen Überraschungen finden, aber für das, was es ist reicht es wohl. Mit etwas mehr künstlerischen Anspruch und ein paar Gedanken mehr hätten die kreativen Köpfe sicherlich etwas sehr viel besseres schustern können. Hartgesottene Deadpoolians gönnen sich auch dieses Heft.

7 von 10 Kotzerinnerungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen