Samstag, 12. Oktober 2013

Darkman - Uncut (1990) [Koch Media]

Darkman - Uncut (1990) [Koch Media]

Nach langem forschen scheint Dr. Peyton Westlake (Liam Neeson) kurz vor dem Durchbruch zu stehen. Schon bald sollte seine synthetische Haut an den Mann gebracht werden können (verstehste?). Doch fiese Gangster machen ihm einen Strich durch die Rechnung und zerstören sein Labor, wobei er selbst auch schrecklich entstellt wird. Krankheit als Chance denkt er sich da und nutzt seine Erfindung um sich in immer wieder neuen Identitäten den bösen entgegenzustellen. Das Problem ist nur das seine noch nicht ausgereifte Erfindung immer nur 24 Stunden vorhält. Außerdem versucht er zudem seine alte Freundin zurückzugewinnen. Hin und her gerissen zwischen seinen verschiedenen Persönlichkeiten wird es immer schwerer für ihn einen klaren Kopf zu behalten.

Sam Raimi (The Evil Dead) lieferte 1990 eine Mischung aus Horror, Science-Fiction und Superhelden Film ab. Klassische Elemente wie ein verrückter Professor und eine recht offensichtliche Kopie vom Phantom der Oper und dem Elefantenmenschen, trifft auf modernen und oft nur wenig lustigen Humor und einige ganz gut gelungene Effekte.

Liam Neeson (legt sich auch gerade in The Grey mit Wölfen an) macht seine Rolle als Darkman ganz gut und generell sieht der Film, der übrigens nicht wie alle behaupten eine Comicverfilmung ist, okay aus. Die Effekte sind auch nicht schlecht. Trotzdem ist der Film oftmals nicht nur freiwillig komisch, wirkt stellenweise sogar total albern ohne das zu dem jeweiligen Zeitpunkt überhaupt zu wollen. Bei den Recherchen war ich total erstaunt das der Film hier sogar ab 18 ist, denn ich erinnere mich noch gut ihn schon ziemlich jung gesehen zu haben und ihn zwar lustig aber nicht gruselig gefunden zu haben. Mittlerweile ist die Indizierung wiedr aufgehoben und der Film nach einer Neubewertung ab 16 Jahren freigegeben. Als großer Raimi oder Neeson Fan sollte man Darkman wohl gesehen haben. Einige wirklich amüsante Szenen kommen ja auch vor, nur finde ich es insgesamt eher öde.

Wie gesagt ist Darkman keine Comicverfilmung aber kurz nach Release erschienen bei Marvel zwei Darkman Miniserien und viele Jahre Später auch ein Darkman / Evil Dead Crossover bei Dynamite.

Die Koch Media Blu-ray ist ein hübsches Teil geworden. Ton ist knorke und am Bild lässt sich so gut wie nichts kritisieren. Über die Gesamtzeit sind vielleicht noch eine handvoll Fliegenpüpse zu sehen, ansonsten ein vollkommen sauberes und für solch einen Film schon fast zu gutes Bild. Als Bonus gibt es den Original- sowie den deutschen Trailer und noch eine umfangreiche Bildergalerie.

5,9 von 10 wirre Verwechslungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen