Samstag, 26. Oktober 2013

My little Pony: Freundschaft ist Magie #1 (Panini)

My little Pony: Freundschaft ist Magie #1 (Panini)

Im gemütlichen Örtchen Ponyville leben unsere sechs Pony-Heldinnen Twilight Sparkle, Applejack, Rarity, Pinkie Pie, Rainbow Dash und Fluttershy. Außer ihnen gibt es dort noch jede Menge andere besondere Ponys, wie zum Beispiel die drei kleinen Fohlen, Apple Bloom, Scootaloo und Sweetie Belle, vom Schönheitsfleckchenclub. Jedes Pony trägt einen Schönheitsfleck auf seiner Flanke welcher auf seiner besonderen Fähigkeiten hinweist.
Die drei Fohlen müssen sich ihren Fleck erst noch erarbeiten und sind jeden Tag mit etwas anderem beschäftigt um herauszufinden wo ihre Stärken liegen. Doch eines Morgens sind die drei verschwunden. Und nicht nur das, die Dorfbewohner führen sich merkwürdig auf, so als seien sie nicht sie selbst. Ob das mit dem Fury-Kometen zusammenhängt de in wenigen Tagen über dem Königreich Equestria den Pferdekopfnebel durchquert? Oder hat Chrysalis, die Königin der Wechselponys, ihre Hufe im Spiel? Egal was es auch ist, die Pony-Heldinnen müssen sie drei Fohlen finden und die anderen Ponys befreien.

Dies ist der erste von insgesamt elf Comicbänden die auf der gleichnamigen Animationsserie von Lauren Faust basieren. Die Serie startete am 10.10.2010 in Amerika und wurde am 19.09.2011 erstmals auch auf deutsch ausgestrahlt. Seit November 2012 gibt es My little Pony bei IDW auch als Comic. Für die Umsetzung sind die Autorinnen Heather Nuhfer und Katie Cook (die auch als Zeichnerin fungiert) sowie die Zeichner Andy Price und Amy Mebberson zuständig. Und nun kommen dank Panini auch die deutschen Leser auf ihre Kosten.

Als ich einen Blick in die Programmvorschau von Panini geworfen habe, sprangen mir die bunten Ponys natürlich sofort ins Auge und ich wollte sie haben. Ich mags bunt und kitschig und ich finde ausnahmsweise die neuen Ponys auch cooler als meine alten von früher. Sonst bin ich ja nicht so der Fan von Neuauflagen, aber in diesem Fall geht das klar.

Die Story ist leider nicht wirklich tiefgründig und die meiste Zeit zicken sich unsere Heldinnen auch nur an. Da Freundschaft hier aber die Hauptrolle spielt, vertragen sie sich natürlich auch wieder. Außerdem geht es viel um die verschiedenen Fähigkeiten der einzelnen Ponys, was zu Beginn zum Kennenlernen ja auch nicht verkehrt ist. Für die Zukunft wünsche ich mir aber Storys mit mehr Inhalt.

Die Zeichnungen sind gelungen und die Charaktere stets gut getroffen. man erkennt anhand der Mimik sofort mit was für einem Pony man es zu tun hat. Die Coverzeichnung gefällt mir jedoch am besten, da sie insgesamt sauberer wirkt als der Rest. Was mir in diesem Heft sehr fehlt sind Rahmen um die einzelnen Panel, die das Ganzen definitiv aufgewertet hätten. Ich finde so wirken gerade voll kolorierte Comics noch schneller überladen.

Als Extra gibt es noch eine schöne Covergalerie mit 6 tollen Zeichnungen.

Wer die Ponys mag und Lust hat auch Abseits der Glotze Zeit mit ihnen zu verbringen, der sollte mal einen Blick riskieren.

6,2 von 10 Knuddelige Trolle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen