Samstag, 26. Oktober 2013

Die Wikinger 3 - Die Rache der Bestie (2005) [M.I.G.]

Die Wikinger 3 - Die Rache der Bestie (2005) [M.I.G.]

Wikingerstammesführer Agnar (David Dukas) will sich eine Bestie holen, die auf einer kleinen Insel hausen soll. Gemeinsam mit einigen seiner besten Krieger zieht er daher los, doch fast keiner der Männer kommt wieder nach Hause. Agnars Tochter Freya (Jane March) will nicht glauben, dass ihr Vater wirklich besiegt sein kann und betritt mit ihrer Freundin Ingrid (Candice Hillebrand) auf eigene Faust, die von Odin verwunschene Insel. Dort trifft sie dann auf die schreckliche Bestie, doch um sie scheint sich ein altes Geheimnis zu ranken und nicht alles scheint so zu sein wie es zuerst wirkte.

David Lister ist mir bisher nur durch seinen Koboldhaistreifen “Malibu Shark Attack” unterhaltend aufgefallen. Gesehen habe ich von ihm ansonsten noch “Beauty and the Beast”, den er ebenfalls für den SyFy Kanal gefilmt hat. Kein unbedingt toller Film, aber im Nachhinein noch ein bisschen schlechter. Schließlich war es schon sein zweiter Versuch mit der Schönen und dem Biest. Hier entfernen wir uns aber noch viel weiter vom Märchen und betreten die Welt der Wikinger. Während die Liebesgeschichte schon in fast allen anderen Verfilmungen des Stoffes eher unglaubwürdig ist, kann man hier eigentlich gar nicht mehr von Emotionen sprechen. Das Monster ist selbst für ein Monster ein ziemlicher Arsch. Es wird zwar letztlich doch klar warum alles so ist wie es ist, aber es wirkt halt extrem bemüht und man merkt sehr schnell, dass alles recht gut gemeint aber vollkommen talentlos umgesetzt wurde.

Das Monster ist einfach nur ein Schauspieler mit Bärenfell, es gibt also nicht mal schlechte Computereffekte über die man sich lustig machen kann. Dafür ist die amerikanische Vorstellung sehr putzig davon, was ein Wikinger ist und vor allem wie er auszusehen hat. Kampferprobte Krieger mit langer gepflegter Mähne, perfekten Szenen und reiner Haut. Auch wenn sie auf Feldzügen sind und im Kampf. Die Kostüme der Damen hingegen erinnern sehr stark an die Hercules Serie mit Kevin Sorbo oder auch an Xena. Es ist also an allen Fronten billigster Fernsehkitsch, mit ein bisschen Action und vielleicht auch Fantasy. Totaler Müll, auch nur für nebenbei nicht unbedingt eine Empfehlung. Nervt.


Bild und Ton sind ganz gut. Dabei teilt sich der Film den Platz auf den zwei DVD's der "Die Nordland Mythen" Box mit "Lost Colony", "Die Wikinger 2 - Die Söhne Odins", "Die Rache des Wikingers 4 - Der weiße Wikinger" und "Die Wikinger - Angriff der Nordmänner".

3,2 von 10 Berserker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen