Freitag, 11. Oktober 2013

Dragon Girls #19 (Carlsen Manga)

Dragon Girls #19 (Carlsen Manga)

Nach den letzten großen Gefechten scheint Ruhe eingekehrt zu sein. Viele Kämpfer musste viele Schlachten schlagen und so mancher Krieger ist nun schwer verletzt oder gar getötet worden. Zur Zeit verbringen die Kämpferinnen ihre Zeit damit die angerichteten Schäden wieder zu reparieren, denn so soll es gemacht werden. Andere lecken noch ihre Wunden oder versuchen verzweifelt ihre Kampfschwerter reparieren zu lassen. Doch für so manche Dame wird es wohl niemals Frieden geben und der Kampf geht erneut weiter und ein Ende ist nicht in Sicht.

In die Jahre gekommene perverse Waffenschmiede, Brustschwerter und natürlich entblößte Nippel und zu kurze Röcke. Alles beim alten also, auch, wenn dieses mal die Ruhe vor dem sprichwörtlichen zum Zentralen Thema geworden ist. Es wird also ausreichend über die Magatama und Chinas Vereinigung philosophiert. Wer aber Höschen lüpfende Action will, bekommt auch diese. Jedenfalls werden wieder mal einige Bambuswälder hingerichtet. Der eigentliche Plot geht allerdings nur sehr gemächlich weiter, der Band hat aber auch nur 108 Seiten dafür zeit. Die restlichen drei Kapitel sind nur eine Bonusgeschichte, die kleinere Nebengeschehnisse, wie einen Kampf oder einen Strandausflug beleuchten. Teilweise etwas langsam und langweilig.

Optisch könnt ihr euch auf beständige Qualität einstellen. Anatomisch nimmt sich Yuji Shiozaki einige Freiheiten, vor allem bei den Damen verseht sich. Die Schwerkraft hat mit den Dragon Girls oder besser gesagt deren Möpsen einen ebenbrüstigen Gegner gefunden. Gerade beim Fan-Service, wie auch der Action kann man sich hier nicht beschweren und wer sich einen Band dieser Reihe holt, will genau das. Das die anderen Elemente dabei gerne mal in den Hintergrund geraten und die Substanz oftmals darunter leidet muss man verkraften können. Viel echten Tiefgang sollte man hier nicht erwarten. Action und Brüstchen sind aber en masse vorhanden. Die Zielgruppe freut es, alle anderen werden mit dem neunzehnten Band wohl eh nicht starten wollen.

6 von 10 Muschischmiede

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen