Samstag, 7. Dezember 2013

Batman #8 (DC)

Batman #8 (DC)

Seht diesmal in den Abenteuern von Batman (und seinem Robin): Der maskierte Gerechtigkeitskämpfer Gothams muss feststellen, dass diese dicken Mauern nicht für jedermann ein Gefängnis sind. Denn was ist, wenn ein Mobster seine Männer auch aus einem Hochsicherheitstrakt heraus befehligen kann? Seht wie das dynamische Duo der verbrecherischen Wissenschaft den Krieg erklärt. Doch wird es den beiden möglich sein, selbst einen Mann zu besiegen der atomare Mächte in seinem Körper beherbergt? Ihr werdet es herausfinden im Kampf zwischen Batman und Professor Radium. Außerdem erwartet auch unheimlicher Terror, wenn ein maskierter Unruhestifter euer leben durch Leitern, schwarzen Katzen und zerbrochenen Spiegeln mit Unglück belastet. Zuletzt wird es Zeit Gotham zu verlassen, denn der Clown Prince of Darkness, das böseste Lachen der Weltgeschichte, niemand anderes als der Erzfeind der Fledermaus, nämlich der Joker hat sich auf eine gigantische Reise durch die vereinigten Staaten begeben, die so frech ist, dass sie sogar den Präsidenten der USA höchstpersönlich grantig werden lässt.

Wieder 50 Seiten Comic und einmal mehr vier Batman Abenteuer. Die über den, aus dem Knast agierenden, Mafiaboss ist ein gewöhnlicher Batmankrimi und auch sein Kampf gegen den Joker ist jetzt nichts wirklich spannendes. Der Unglücksschurke ist zumindest eine nette Idee, am coolsten ist aber ohne Frage Professor Radium. Vor allem weil es sich dabei auf den ersten Blick eher um eine alberne Science-Fiction Story zu handeln scheint. Dabei ist Radiums Schicksal eher tragisch. Denn der Professor ist nicht wirklich von Anfang an so böse wie man denken mag, jedenfalls zu Beginn begeht er nur Straftaten um an Heilmittel gegen seine atomare Verstrahlung zu kommen. Los geht es für ihn also mit einem tragischen Unfall, der ihn in die Beschaffungskriminalität treibt und erst dann wird er zu einem wirklich bösen Schurken. Also drei Standardgeschichten und eine etwas verrücktere, die aber mit Abstand am besten unterhalten konnte.

Vor allem die Titelseiten der einzelnen Geschichten sind wahre Hingucker. Des weiteren können noch ein paar cool arrangierte Joker Seiten einen guten Eindruck hinterlassen und dann wäre da noch großartige Kostüm vom ollen Radium. Schatten werden ebenfalls wieder sehr clever eingesetzt. Also einige nette Punkte, die den Comic insgesamt durchgängig etwas über dem Niveau anderer Comics aus der Zeit halten können.

6,9 von 10 grüne Wissenschaftler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen