Freitag, 29. November 2013

Ilsa the mad Butcher (1977) [Ascot Elite]

Ilsa the mad Butcher (1977) [Ascot Elite]

In den Tiefen Südamerikas befindet sich eine Besserungsanstalt für Frauen. Doch niemand hilft den jungen Frauen hier sich zu bessern. Stattdessen herrscht Ilsa / Greta (Dyanne Thorne) mit unfassbarer Grausamkeit über die psychisch labilen Mädchen. Misshandlungen und sexuelle Übergriffe stehen dabei an der Tagesordnung. Irgendwann verstirbt dabei eines der Mädchen nachdem sie fliehen wollte und dabei erwischt wurde. Ihre trauernde Schwester lässt sich daraufhin in die Klinik einschleusen um dem üblen Treiben dort ein Ende zu bereiten.

Dyanne Thorne brillierte in ihrer Rolle als Ilsa so sehr das sie es dadurch schaffen konnte auch aus einen Film wie Greta - Haus ohne Männer durch ihre Performance einen halboffiziellen Ilsa Film zu machen. Der Film und ihre Rolle ist auch genau die selbe nur eben ohne Nazis. Halt ein Women in Prison Film wie es sie zuhauf gibt. Die Frauen sind natürlich ständig nackt und werden gequält und gefoltert. So gesehen ist es eher ein zweitklassiger Exploitationfilm. Jedoch wird er durch Dyanne Thorne die mal wieder die Rolle ihres Lebens spielt aufgewertet. Sie kann wieder auf ganzer Linie überzeugen im Gegensatz zu allen anderen beteiligten.
Ein typischer Jesus Franco Film der aber durch die charismatische Leistung von Dyanne Thorne auf eine etwas höhere Ebene. Übler Schund bleibt es aber natürlich trotzdem. Mich konnte der Film allerdings gut unterhalten.

Die DVD aus der Golden Goya Collection hat ein gutes, digital aufbereitetes, Bild und kommt ungeschnitten heraus. Es gibt eine gut gemachte deutsche Synchro, aber auch den englischen, italienischen un französichen Ton. Hinzu komen nochenglische und japanische Untertitel. Hätte ich nicht gebraucht, aber waurm auch nicht, was man hat, hat man und vielleicht hat man ja mal Besuch aus Japan. Als Extras bekommt ihr eine kleine Fotogalerie mit Kinoaushängen und anderem Werbematerial. Wendecover ist vorhanden und es kommen noch die deutschen Trailer von "Jack the Ripper" (leider mit asynchronem Ton), "Der Ruf der blonden Göttin", "Frauen für Zellenblock 9", "Das Frauenhaus", "Die teuflischen Schwestern", "Greta - Haus ohne Männer" und "Downtown - Die nackten Puppen der Unterwelt" dazu. Ein feiner Bonus ist dann noch ein Interview mit Regisseur Jess Franco (Macumba Sexual) und Produzent Erwin C. Dietrich (Commando Leopard), die über Zensur und Ilsa/Greta Filme sprechen. Franco ist dabei unheimlich süß und für die englischsprachigen Zuschauer kann Dietrich englisch untertitelt und für die Deutschen Franco deutsch untertitelt werden.

7,5 von 10 von Tigern entsorgte Leichen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen