Montag, 11. November 2013

Star Wars - The Black Series #12: 41st Elite Corps Clone Trooper (Hasbro)

Star Wars - The Black Series #12: 41st Elite Corps Clone Trooper (Hasbro)

Seit einiger Zeit präsentieren uns Hasbro mit der 6” und der 3,75” Black Series neue hochklassige Figuren aus der alten und der neuen Trilogie, sowie dem expended Universe. Langsam wird’s daher Zeit, dass ich auch mal einen Blick drauf werfe. Getroffen hat es einen 41st Elite Corps Clone Trooper. Mal sehen was der zu bieten hat.

Wie alle anderen Figuren der Black Series, kommt natürlich auch die #12 der zweiten Wave auf einer sehr hübsch schlicht gehaltenen schwarzen Karte, was natürlich vor allem die MOC Sammler freuen wird. Mir aber egal, das Teil wird möglichst wild aufgerissen um sogleich höchst alberne Spielchen mit dem Troopers zu vollziehen. Schon ein paar Minuten später musste der Trooper gegen Doctor Octopus antreten und ich habe seinen Kopf gegen den vom Hulk getauscht. Spaß haben kann man mit der Figur jedenfalls schon mal.

Der circa 10cm große Phase II Klonkrieger kann an insgesamt 14 Punkten bewegt werden. Jeweils drei Gelenke lassen sich dabei in den Armen und den Beinen finden. Zudem können sich Oberkörper und Kopf frei bewegen. In diesem Punkt gibt es jedenfalls wenig auszusetzen. Nachdem er frisch ausgepackt war, waren ein paar der Gelenke noch etwas steif, hat man dann aber ein paar recht absurde Posen ausprobiert geht es schon leichter. Lediglich der Oberkörper sitzt ein wenig zu locker für meinen Geschmack. Des weiteren lässt dich noch der Helm abnehmen, worunter sich ein weiterer Klonkopf wiederfindet. Ein wenig zu locker sitzt der Helm vielleicht, Dafür ist dieser und auch das Gesicht des Klons fein modelliert und detailliert bemalt.


Auch ansonsten hat die Figur ein paar nette Details. Der Munitionsgürtel ist gut gearbeitet und auch die Stiefel wissen zu gefallen. Ein Blaster wird auch noch mitgeliefert und somit kann man diese Figur eigentlich jedem Truppenbauer und allen anderen Empfehlen, die noch einen Trooper mit einem Phase II Helm brauchen. Wer es aber ganz genau nimmt, milder Nerd Rage Modus an, wird schnell feststellen, dass der Paint Job nicht der aller akkurateste ist. Der Blaster hat zwar nette silberne und goldene Akzente und die weißschwarze Trooper Rüstung hat die richtigen grauen Details. Gerade Helm ist da ein echt gutes Stück geworden. Allerdings fehlen die grauen Flächen an den Schulterklappen und an der Taille. Wenn man sich andere Reviews zur Figur anschaut, ist dies aber nicht nur bei meiner Figur so. Allerdings viel mir jetzt zumindest an den Schultern auf, dass die Figur dort wirklich eine andere Farbe hat, der Grauton unterscheid sich allerdings nur minimal vom Weiß und es fällt nur auf, wenn man wirklich extrem genau hinschaut.

Für Leute die es ganz genau wollen trotzdem ein sehr großer Makel. Mir ist es zwar ziemlich schnell aufgefallen, so wirklich störe ich mich dann aber doch nicht dran, auch wenn mir eine wirklich vollkommen korrekte Bemalung natürlich besser gefallen würde.

7 von 10 Shades of Grey

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen