Mittwoch, 13. November 2013

Puella Magi Madoka Magica #3 (Carlsen Manga)

Puella Magi Madoka Magica #3 (Carlsen Manga)

Kyoko kann nichts dagegen tun, als sich Sayakas Soulgem schwarz einfärbt und ihre Seele ihren Körper verlässt. Wenn dies einem Magical Girl passiert ist seine Zeit abgelaufen. Das Schicksal eines jeden Magical Girls ist es entweder im Kampf zu sterben, oder aber sich in eine Hexe zu verwandeln. Bei Sayaka ist letzteres der Fall und das stellt  ihre Freundin vor eine schwere Entscheidung. Ihre Aufgabe besteht darin Hexen zu vernichten und Menschen dadurch zu retten.
Doch was soll sie jetzt tun, sie kann doch nicht gegen ihre Freundin antreten. Zum Glück kommt ihr Homura Chan zur Hilfe und rettet sowohl Kyoko als auch Sayakas Körper aus dieser Situation, ohne eine genau Vorstellung zu haben wie es weitergehen wird. Madoka bekommt all dies mit und stellt Kyubey zur Rede. Sie versteht nicht warum so etwas schreckliches passieren muss. Nach und nach rückt Kyubey mit der Wahrheit heraus, um im gleichem Atemzug Madoka zu einem Pakt bewegen zu wollen. Doch diese bleibt weiterhin standhaft auch wenn sie sich immer mehr dazu gedrängt fühlt. Wer hat am Ende die besseren Argumente?


Band 3 von Puella Magi Madoka Magica ist der Abschlussband dieser Serie. Und somit endet alles genauso rasant wie es begonnen hat. 

Ich glaube eine Reihe in der in so kurzer Zeit soviel passiert ist habe ich zuvor noch nicht gelesen. Das Erzähltempo legt direkt im ersten Band gut los und kommt von 0 auf 100 in unter 3 Sekunden. Jetzt könnte man meinen das auf der Strecke das Tempo abflaut aber das ist hier nicht der Fall. Kaum hat man die neuen Infos untergebracht und verdaut geht es auch schon weiter und Füllmaterial sucht man hier vergebens. Was ja auch nicht verkehrt ist, denn so ist man die ganze Zeit gefordert und schweift mit den Gedanken beim Lesen nicht aus versehen ab. (Nicht das mir so etwas jemals passiert wäre :P)

In PMMM geht es viel um das Miteinander und darum dass man alles im Leben bewusst tun sollte. Nur weil man denkt jemand sei mit seinem Leben unzufrieden sollte man nicht sofort losrennen und versuchen das zu ändern. Stattdessen sollte man lieber sein Gegenüber besser kennen lernen und erfahren was ihm oder ihr wirklich eine Freude machen würde. 
Es ist schön für Freunde da zu sein und sie glücklich zu machen, man sollte sich dabei jedoch nicht aufgeben und aus den Augen verlieren. Keiner hat etwas davon wenn man ihm hilft und dafür hinterher selbst am Boden liegt weil man an seinem eigenen Päckchen schon so schwer zu tragen hat.

Letzten Endes sind die Magical Girls doch alle selber hilflose Helfer denn am Ende gehen sie dabei drauf. 

Die Zeichnungen sind ebenso rasant und dynamisch wie die Story. Unsere Magical Girls sind stets niedlich und wirken oft unschuldig, doch sobald sie im Kampf sind sieht man ihnen mischen auch Mut, Verzweiflung, Angst und Wut mit. Die Kampfsequenzen sind bombastisch und so actionreich das ich hier schnell den Überblick verliere. Am Schluß finde ich aber doch immer wieder den richtigen Weg und komme heil aus dem Ganzen raus.

Fans von Sailormoon und ähnlichem möchte ich diese Reihe nochmal ans Herz legen. Mit 3 Bänden ein magischer Happen für zwischendurch der definitiv nicht langweilig ist.

7,8 von 10 hinterlistige schlappohrkatzenwesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen