Sonntag, 19. Mai 2013

Grimms Monster #2 (Tokyopop)

Grimms Monster #2 (Tokyopop)

Durch einen Trick ist Grimm nun nicht mehr im Besitz des "Grimoire". Yuma, der sich einst als Grimms Freund ausgab, hat mit Hilfe des Gestiefelten Katers das Buch in seinen Besitz gebracht. Das war ein herber Rückschlag, doch als auch noch Cinderella die Seiten wechselt und sich in Yumas Dienst stellt, versteht Grimm die Welt nicht mehr. Und wieso kann Yuma das Buch überhaupt benutzen? Cinderella hatte doch erzählt, dass dazu Nachfahren der Gebrüder Grimm in der Lage seien. Während Grimm noch Trübsalblasend und in Gedanken versunken auf dem Schuldach sitzt, stürzt sich auf einmal Schneewittchen auf ihn. Er ist furchtbar wütend, da Grimm ihm seine Kräfte genommen hat und fordert diese nun zurück. Doch ohne das Buch kann Grimm ihm da auch nicht weiterhelfen. Also beschließen Grimm, Hiyori und letztendlich auch Schneewittchen, dem eingebildeten Kätzchen mit Schuhfimmel mal einen Besuch abzustatten und sich das Grimoire zurück zu holen.

Ich bin im Gegensatz zu Grimm nicht allzu überrascht darüber, dass Cinderella gegangen ist. Er ist ein Märchendämon genau wie alle anderen und es war von Anfang an merkwürdig, dass er Grimm geholfen hat. Außerdem war Grimm einfach viel zu nett zu ihm, was ihn ziemlich gelangweilt hat. Yuma erteilt ihm wenigstens hin und wieder Befehle, was seine masochistischen Gelüste ein wenig erfüllt. Dennoch scheint er Grimm ein bisschen zu vermissen. Und auch Schneewittchen arrangiert sich plötzlich ganz gut mit Grimm. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass sie nochmal Freunde werden.

Diese Märchendämonen sind echt unterhaltsam. Die sind allesamt so egozentrisch, schrill und andersartig, dass gefällt mir total gut. Vorallem weil man sie aus den Märchen meist nur aus der Opferrolle kennt, ist es interessant sie nun mal aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Die Zeichnungen finde ich sehr ansprechend. Sie sind fantasievoll und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Passend zum Thema Märchen und Fantasy. Bisher war auch noch kein langweiliger oder störender Charakter dabei so dass ich gespannt bin wen wir noch alles antreffen werden. Und ich bin neugierig wie Grimm in Zukunft mit dem Grimoire umgehen wird. Wird er die Dämonen doch ganz versiegeln und somit zu seinen "Sklaven" machen, oder weiterhin Mitleid mit ihnen haben und sie nur halb einfangen?

Grimms Monster #2 ist ein Manga für Fans von Märchen, abgedrehten Wandlungen und schrillen Figuren. Ihr werden gewiss viel Spaß haben.

7 von 10 Katzenhandys

Das Fräulein hat's jetzt auch gelesen

Kommentare:

  1. Danke - Grimms Monster kommt auf die "LESEN-Liste"!

    AntwortenLöschen
  2. dann lass mich dochmal wissen wie es dir so gefällt =)

    AntwortenLöschen