Mittwoch, 15. Mai 2013

Morning Glories #3: Lauf um dein Leben (Panini)

Morning Glories #3: Lauf um dein Leben (Panini)

Dieser Sammelband enthält die US-Hefte #13-#15.

Ein neuer Morgen in der Morning Glories Academy. Hunter und Casey sprechen sich über ihren vergangenen Kuss aus. Mit dem Ergebnis, dass Casey dem armen Nerd sagt, sie sollten doch besser nur Freunde bleiben. Um niedergeschlagen zu sein und sich von der Oberzicke Zoe Ärgern zu lassen bleibt aber keine Zeit, denn der normale Unterricht fällt heute aus. Stattdessen steht ein Waldlauf an in dem die Schüler in Dreierteams um Flaggen im Wald kämpfen sollen. Zu allem Überfluss bleibt es ihm auch nicht erspart mit Zoe in ein Team gesteckt zu werden. Wenigstens ist auch Jun mit dabei. Gleichzeitig ergeht es Casey aber auch nicht besser. Sie muss mit ihrem beinahe Vergewaltiger Ike in einem Team sein. Bei ihnen ist auch noch Jade, doch Casey will nicht am Lauf teilnehmen sondern fliehen. Kurz vor dem Lauf hat sie nämlich einen Brief von der Vertrauenslehrerin Ms. Hodge bekommen, die ihr bei ihrer Flucht behilflich sein möchte.

Gerade erst mit dem Lesen des dritten Morning Glories Bands fertig geworden und bin noch total aufgewühlt. Abgesehen von einer ganz bestimmten Walking Dead Ausgabe, hat mich wohl noch kein Comic derartig stark umgehauen wie das Ende dieses Sammelbands. Auf den letzten Seiten ist ganz klar wie es Enden wird und mich hat es so fertig gemacht, dass ich gar nicht mehr umblättern wollte. Einen besseren Beweis dafür wie unheimlich gut Nick Spencers Writing ist, kann es eigentlich gar nicht geben. Eine derartig gute Mischung aus Coming of Age und totalitärer Science-Fiction gibt es auf jeden Fall nur sehr selten. Denn sowohl das Geschehen in der Akademie, als auch jede einzelne Figur sind sehr gut geschrieben und charakterisiert. Innerhalb der Geschichte gibt es ein paar Zeit und vielleicht auch Dimensionssprünge, so genau lässt es sich zur Zeit noch nicht sagen. Genial ist auch, wie wir den selben Tag aus der verschiedenen Sichtweise unterschiedlicher Charaktere sehen und nicht zu letzt werden auch noch ein paar Flashbacks eingestreut, die uns mehr über die Figuren verraten. Hier gibt es absolut nichts auszusetzen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite ohne Pause tief in der Handlung gefangen und es war unmöglich den Band vor dem Ende wieder weg zu legen.

Dem Writing in nichts nach, stehen die Zeichnungen von Joe Eisma, der hier ebenso gute Arbeit hervorgebracht hat und im Anschluss an die Geschichte sogar noch ein paar Skizzen und Charakterentwürfe rausgerückt hat, die es nur hier und nicht im US-Trade zu sehen gibt. Ich mag vor allem wie weich alles bei ihm aussieht. Vor allem wie krass der Kontrast zwischen dem freundlichen Aussehen der Akademie ist und dem was sie in Wirklichkeit machen. Die hübschen Schuluniformen, saubere Gänge alles total nett. Dadurch vermittelt auch das Artwork sehr intuitiv wie gekünstelt alles ist. Denn auch im Artwork ist direkt unter der schönen Hülle auch hier etwas schrecklich hässliches und brutales versteckt. Zum Glück sind im Trade auch die exzellenten Cover von Rodin Esquejo enthalten, die wieder mal zu den besten Comiccovern der letzten Zeit gehören.

Viel gibt es zu diesem Band nicht zu sagen. Eigentlich ist alles richtig gut und mal wieder konnte Spencer sich beim Schreiben der Geschichte noch mal ein wenig steigern. Alle Fans von “Battle Royale”, “Tribute von Panem” oder “Das Schwert” sollten sich Morning Glories auf keinen Fall entgehen lassen. Ein Comic der so gut und ungewöhnlich ist, dass er auch für nicht Comicleser eine klare Empfehlung darstellt.

9 von 10 versteckte Filme

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen