Mittwoch, 15. Mai 2013

Pow Wow - Der kleine Indianerjunge Vol. 2 (1956) [M.I.G.]

Pow Wow - Der kleine Indianerjunge Vol. 2 (1956) [M.I.G.]

In 21 weiteren Abenteuern lernt der kleine Indianerjunge Pow Wow auch diesmal viele Abenteuern. Er legt sich mit Bären an, genauso wie mit Krokodilen, entdeckt ein magisches Land und vom alten Medizin man werden ihm alte Sagen erzählt. Darüber wie der Bär seinen Schwanz verloren hat, wie der Fuchs hereingelegt wurde und warum Schildkröten einen Panzer tragen. Natürlich hilft er auch immer wieder wenn mal ein Tier in Gefahr sein sollte und dann muss er auch noch drauf aufpassen, dass ihm seine Lady nicht ausgespannt wird.

Eigentlich kann ich einfach alles wiederholen was ich schon zum ersten Volume geschrieben habe. Denn wie ihr euch denken könnt, hat sich die Serie in den späteren Folgen nicht unbedingt doll verändert. Immer noch erlebt der kleine Junge dies und das und am Ende lernt er natürlich immer was dabei. Schön ist wie man immer wieder auch indianische Natursagen als Grundlagen für einige der Folgen genommen hat. Vor allem wenn es Pow Wow mit den Tieren des Waldes zu tun bekommt, wird es eigentlich immer wieder lustig.

Da eine Folge nur knapp fünf Minuten dauert wird es auch nie langweilig. Aber da die Animation technisch teilweise so extrem schlecht sind und die Soundkulisse total grausam ist, wird die Serie wohl nur etwas für alte Cartoonsammler sein. Zudem ist nämlich auch die Bildqualität richtig räudig, da die Cartoons alle von total ranzigen VHS Versionen auf DVD überspielt wurden.

4 von 10 lachende Füchse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen