Montag, 27. Mai 2013

Batman Inc. #3: Im Einsatz gegen Leviathan (Panini)

Batman Inc. #3: Im Einsatz gegen Leviathan (Panini)

Dieser Sammelband von Panini enthält die Batman Inc. Hefte #0-#6 des zweiten Volumes.

Leviathan wurde fürs erste von der globalen Fledermaustruppe zurückgeschlagen. Zur Zeit sind die Batmen der Erde ein wenig im Vorteil, da Leviathan glaubt, dass alle außer Batman und Robin (Damian) auf der Weltraumplattform gestorben sind. Auf die beiden wurde aber ein neuer Killer angesetzt. Goatboy ein unwichtiger Hitman, der den beiden aber ziemlich nahe kommt. Ein Blick in die Zukunft lässt schreckliches erahnen. Bruce Wayne sagt Alfred, das Schluss mit Incorporated und auch mit Batman ist während er vor einem Grab steht… Damian ist tot! Erschossen von einem stinknormalen Auftragskiller. Bruce Wayne hat daher beschlossen Batman Incorporated aufzulösen und mit seiner Identität als Batman Schluss zu machen. Doch mit Gorgon wirft ein neuer Superschurke seinen Schatten auf Gotham City. Außerdem stellt sich die Frage ob man Damian nicht vielleicht doch irgendwie zurückholen kann.

Sehr trauriger Anfang, der die Serie ziemlich durcheinander bringt. Ansonsten ist es schön die gesamte Incorporated wohl auf zu sehen. Es geht sehr Actionreich und vor allem blutig zu. Liegt natürlich auch daran das wir uns einige Zeitlang in einem Schlachthaus befinden. Bei den Zeichnungen hält sich Chris Burnham auch überhaupt nicht zurück und Nathan Fairbairn verbraucht Unmengen an roter Farbe. Neben der expliziten Härte des Comics fallen viele tolle Ideen auf. Ich mag es wie die Credits ins Artwork eingebaut wurden. Immer eine tolle Sache wie ich finde. Teilweise wird die Geschichte auch durch Fotos oder Landkarten gezeigt und mit den Laut Malereien wird auch ein wenig Schabernack getrieben. Zum Beispiel sind sie in den Asphalt mit eingebaut. Sehr schön ist aber auch die Seite auf der die Wände der Hochhäuser als Panel genutzt werden. Ebenso wurde Damians Kampfstil sehr dynamisch umgesetzt. Außerdem bekommen wir eine Batcow zu sehen und Damian verkündet Vegetarier zu werden. Eine König der Löwen Anspielung gibt es zudem auch noch. In den weiteren enthaltenen Heften kommen immer wieder auch interessante optische Ideen vor, trotzdem bleibt der Anfang das Stärkste, also Heft Nummer 1, nicht 0.

Im Verlauf des Bands sehen wir wie Bruce versuchte mit dem Tod seines Sohns klar zu kommen und auch mit Talia gerät er aneinander. Damit aber auch die Leser des neuen Universums verstehen warum sie so tickt, verbringt Grant viel Zeit damit das Familienleben der al Ghuls zu zeigen. Angefangen mit dem ersten treffen zwischen Ra's und Melisande, über Talias Kindheit und Jugend, bis sie Bruce kennengelernte, von ihm schwanger wurde und schließlich Damian bekam. Für neue Leser sind in diesem Band viele wichtige Infos enthalten, wer das alles aber schon weiß, wird sich an der einen oder anderen Stelle etwas langweilen. Allerdings sind auch die Szenen der Familie al Ghul wirklich gut geschrieben und bieten einen tollen überblick über die Gefühle und Ansichten innerhalb der Familie Somit sollte es auch für erfahrene Leser nicht langweilig werden. Ausgabe Nummer 0 hat mich nicht sonderlich packen können aber na ja, insgesamt mochte ich dieses Trade trotz kleinerer Macken.

7,8 von 10 Leben mit Soziopathen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen