Samstag, 25. Mai 2013

Fist of the North Star #3: Legend of Raoh - Fierce Fight (2007) [Kazé]

Fist of the North Star #3: Legend of Raoh - Fierce Fight (2007) [Kazé]

Auf der von Atomkriegen zermarterten Erde herrschen die über die anderen Überlebenden die stärker sind. Einzige Hoffnung der schwachen ist Kenshiro (Hiroshi Abe), der von den unterdrückten Menschen nur Erlöser genannt wird. Ihm gegenüber steht sein großer Bruder, die grausame Gottfaust Raoh (Takashi Ukaji). Beide sind Meister des Hokuto Shinken, der tödlichsten Kampftechnik aller Zeiten. Die beiden mittlerweile verfeindeten Brüder treffen sich zu ihrem letzten großen Kampf, dessen Ende nur noch einer miterleben wird. Grund für den Kampf ist nicht nur Macht, sondern es geht auch um Liebe, denn die tot geglaubte Liebe der beiden, Yuria (Yuriko Ishida), scheint doch nicht verstorben zu sein, wie sie bisher annahmen.

Im dritten Teil der “True Savior Legend” dreht sich alles um Kenshiros letzten Kampf gegen Raoh. Nachdem in der vorherigen Story Yuria und somit auch die Emotionale Seite der Kämpfer im Mittelpunkt stand, steht jetzt wieder alles im Zeichen der Testosteron Bomber. Demnach geht es auch erneut extrem Brutal zu und wenn gekämpft wird splittern die Herrschaften nur so auseinander. Ganz ohne Gefühle geht es aber auch diesmal nicht, insgesamt fällt es diesmal aber nicht als Fremdkörper auf und Fans von “Fist of the North Star” bekommen genau das, was sie wollen. Typischer für eine Buronson Mangaverfilmung kann es eigentlich gar nicht mehr werden. Fans des Manga dürften sich also sehr freuen.

Auch optisch wird der Stil hier wieder gut getroffen. Gerade die ganz großen Schlachten machen einiges her und sind spannend, sowie düster, brutal und erbarmungslos geraten. Sieht klasse aus, auch wenn der Stil schon sehr eigen und extrem übertrieben ist. Gehört aber nun mal dazu. Freunde allerdeftigster Martial Arts Action bekommen einen Traum geboten.

Bild und Ton sind richtig gut, wer aber nichts auf die gute deutsche Synchro gibt, darf auf den O-Ton umschalten. Bei einer Laufzeit von einer Stunde ist die Bonusabteilung ganz schön umfangreich. Dabei gibt es nur einen japanischen Trailer und “Raohs Beerdigung”. Dabei handelt es sich um einen Event, den die Macher real organisiert haben um Raohs Tod im Film zu würdigen. Unglaublich. Dieser Event war eine Mischung aus einer echten Beerdigungszeremonie und merkwürdig unpassenden Tanznummern. Ein paar der Gäste kamen in dystopischen Cosplay Verkleidungen, leider ist der Rest extrem förmlich und total öde. Hätte man die ganze Zeremonie im Setting der Serie durchgeführt fänd ich die Idee eigentlich ganz lustig. So wirkt sie nur merkwürdig. Außerdem gibt es noch ein paar andere Trailer zu “Murder Princess“, “Ein Super Trio“, “City Hunter“ und “El Cazador de la Bruja“.

7 von 10 riesige Pappis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen