Dienstag, 28. Mai 2013

Star Wars Classics #10: Kopfgeld! 2 (Panini)

Star Wars Classics #10: Kopfgeld! 2 (Panini)

Dieser Sammelband enthält #75-#80 und Annual #3 der klassischen Marvel Star Wars Serie.

Noch immer sind die Rebellen auf der Suche nach dem dem verschollenen Han Solo, der weiterhin unauffindbar ist. Derweil attackiert das Imperium mit ungeahnter Heftigkeit den Wasserplaneten Iskalon. Nachdem das Wasser von ihnen beschossen wurde, zerstörte der Iskalon-Effekt, eine riesige Flutwelle die Hauptstadt Pavillion. Aus Angst vor weiteren Attacken distanzieren sich die Bewohner von den Rebellen. So verlieren Luke und Leia auch alle Hinweise auf den Verbleibt des Rebellen Agenten Tay Vanis. Aber auch Lando, Chewbacca und die Droiden müssen ihre unerfolgreiche Suche, die immer wieder von ärgerlichen Zwischenfällen unterbrochen wird, fürs erste aufs nicht nur sprichwörtliche Eis legen. Denn ein Angriff des Imperiums bedroht die Rebellenstützpunkte auf Hoth. Wieder mal scheint es in der gesamten Galaxie fürs Gute ganz schön finster auszusehen. Aber es gibt noch kleine Hoffnungsschimmer.

Auch dieser Classics Sammelband hat für jeden was zu bieten. Und auch bei diesen Ausgaben macht es die Kombination der verschiedenen Arten von Star Wars Geschichten. Ihr bekommt klassische Abenteuer wie man sie aus dem klassischen Filmuniversum kennt. Darth Vader schüchtert ein, mordet und schmiedet finstere Pläne. Überhaupt eine unsympathische Type dieser dunkle Lord Vader. Auch der Kampf auf Hoth ist klasse geworden. Aber auch in anderem Bereichen der Erzählkunst gefällt Jo Duffys Schreibe. Es wird nämlich genauso sehr auch abenteuerlich. Luke und Leia bekämpfen so manche ungeheure Bestie und selbst süße Tierchen dürfen nicht fehlen. Genug Action ist vorhanden und Lando und Chewbacca präsentieren spannende Schmugglerabenteuer im schmierigen Siebzigerjahre Science-Fiction Stil. Etwas trashig aber spaßig. Wer also Lando mit Augenklappe und silberner Perücke sehen möchte wird seinen Spaß haben.

Ebenso wie die Storys hat auch das Artwork oft mal den Hang zum trashigen, was aber überhaupt nicht negativ gemeint ist oder irgendwie stören würde. Noch mehr als alle anderen sind Chewbacca und Darth Vader gelungen. Vader sieht in jeder Szene beeindruckend und wirklich böse aus, während die Zeichner es bei Chewie geschafft haben seine Haarpracht jedes mal toll aussehen zu lassen. An einigen Ecken und Kannten hat der Zahn der Zeit dann aber doch etwas stärker als an anderen genagt. Soll heißen dass, das Artwork durch sein Alter nicht nur viel Charme und Nostalgie versprüht, sondern auch ein wenig altbacken und starr wirken kann. Mich hat es aber nicht weiter gestört. Wer also die letzten Classics Bände mochte wird hier dran genauso viel Freude haben.

7 von 10 Fembots

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen