Freitag, 28. Juni 2013

Daredevil #3: Getrennte Wege (Panini)

Daredevil #3: Getrennte Wege (Panini)

In diesem Trade bekommt ihr die fünf US-Hefte Daredevil #12-#16.

Vor geraumer Zeit gelang Daredevil an eine Festplatte mit empfindliche Informationen über das Verbrecher Kollektiv Magacrime. Die wollten sich zwar die Festplatte zurückholen, doch gemeinsam mit Spider-Man und dem Punisher konnte er den Feinden der Gerechtigkeit erheblichen Schaden zufügen. Ausruhen kann er sich aber trotzdem nicht, denn erstmal schuldet er der schönen Staatsanwältin Kirsten McDuffie noch ein Date. Dabei muss er aber aufpassen, denn sie versucht alles um zu beweisen, dass Matt Murdock die selbe Person wie Daredevil ist. Aber nicht nur, seine irgendwie ja eh schon öffentlich gemachte Geheimidentität steht auf dem Spiel, sondern auch Megacrimes einzelne Organisationen wie AIM, Hydra, Secret Empire und Agence Byzantine trachten im nach dem Leben. Dann wird er auch noch vom latverianischen Diktator Dr. Doom entführt. Jetzt brauch er endgültig Hilfe und alarmiert die Avengers, die ihm auch gleich zur Seite stehen.

Zurecht hat Mark Waids (JLA) Daredevil Reihe mehrere Eisner Awards abgestaubt. Nur selten kann ein Mainstream Comic, zudem auch noch eine Ongoing eines alteingesessenen Heldens derartig überzeugen, wie das aktuelle Volume des Manns ohne Furcht. Artwork und Writing harmonieren so ungemein gut und beides könnte auch für sich allein stehen und total begeistern. Waids Dialoge wirken immer glaubhaft und biedern sich niemals bei dem Leser an oder versuchen cool zu wirken. Herrlich unaufgeregt und auf eine moderne Weise auf alte Erzählungswerte zurückkommend, erschafft Waid einen Comic, der zwar keine epischen Schlachten präsentiert, dafür aber endlich wieder die Charaktere in den Mittelpunkt rückt und nicht ständig auf der Stelle tritt. Daredevil und überhaupt Fans von guten Comics sollten sich diese hochklassige Reihe nicht entgehen lassen.

Bei vier der enthaltenen Hefte war Chris Samnee (Thor: Der mächtige Rächer) für die Zeichnungen zuständig, der seine Arbeit erneut vollgepackt hat mit kleinen tollen Ideen, die man nur mit dem Daredevil bringen kann. Er nimmt sich also die Vorteile und Limitierungen des Charakters vor und spielt damit. Wenn es Möglichkeiten gibt Murdocks Fähigkeiten artistisch auszuschlachten nimmt er diese Chancen auch war und macht dadurch einen optisch sehr auffälligen und andersartigen Comic. Als zweiter Künstler ist noch Khoi Pham (Die Avengers TV-Comics) mit dabei, der eines der Hefte illustriert hat. Sein Stil passt nicht ganz so toll zur herangehensweise von Waid, ein toller allround Künstler ist er trotzdem. Ein paar nette Ideen hat auch er mit rein gebracht. Gefällt mir alles sehr gut. Gibt es nichts wirklich dran auszusetzen.

8,9 von 10 geschickte Fallen

1 Kommentar: