Freitag, 21. Juni 2013

Die Playmos - 3 - Die Dinos kommen (Lübbe Audio)

Die Playmos - 3 - Die Dinos kommen (Lübbe Audio)

Durch den starken Schneefall hat Tobi (David Wittmann) das Glück Schulfrei zu bekommen. Eigentlich wollte er die freie Zeit nutzen um mit seinen Playmos zu spielen. Er hat auch schon seinen ganzen Dinopark aufgebaut, doch dann kommt sein Vater (Bernd Gnann) herein und holt ihn ab. Sie wollen nämlich zu Onkel Andy, der feiert nämlich Geburtstag. Jetzt sind die Playmos also auf sich selbst gestellt und wie immer wenn sie alleine sind, erwachen Tobis Lieblingsplaymos Sam (Ricardo Richter), Liv (Giuliana Jakobeit), Emil (Nicolas Artajo) und natürlich auch der Papagei Captain Tolle (Santiago Ziesmer) zum leben. Sie finden sich in einem Tierpark wieder in denen Dinosaurier zu sehen sind. Doch im Park gibt es starke Probleme, eine Brontosaurus Dame konnte ausbrechen und dann ist auch noch der Professor Dudelmoos (Christian Rode) spurlos verschwunden.

Dinosaurier gehen immer. Also egal was ich schreibe und wie es mir gefallen hat, Kinder werden diese Folge lieben. Jedenfalls gab es für mich in meiner Kindheit nichts tolleres als Dinos. Aber auch heute finde ich die Folge noch ganz amüsant. Bei dem Ganzen handelt es sich natürlich um eine Playmo Version von Jurassic Park. Eigentlich ja keine doofe Idee, in vielen Punkten aber viel zu sehr am Film. Ein paar mehr eigene Ideen hätte man da ruhig noch einbauen können. Ansonsten aber eine kurzweilige Abenteuergeschichte für Kinder. Es gibt süße Momente mit den Dinos, es kommen genug verschiedene Dinos vor und es gibt sogar Nachwuchs. Nur Captain Tolle, sowie einige der Running Gags dieser Folge können sehr anstrengend werden.

Die Stammsprecher sind insgesamt gut, wirken teilweise aber etwas krampfig. Gerade innerhalb des Trios gibt es diesmal ein paar Dialoge die recht erzwungen und gestellt wirken. Neben den bekannten Sprechern der Reihe, gibt es mit Peter Flechtner und Christian Rode noch zwei kompetente Gäste, die die Qualität noch etwas anheben können. Geht so schon in Ordnung, die Playmos selbst klangen aber schon mal frischer.

Die Untermalung ist einfach und simpel, gerade musikalisch sollte man sich zu viel erwarten. Es passt aber um den Park lebendig wirken zu lassen. Teilweise hätten die Dinos aber ruhig noch etwas präsenter sein können. Wenn die kleinen Hörer aber Dino Fans sind, werden sie ihren Spaß an der Folge haben, auch wenn nicht alles perfekt ist.

6,4 von 10 Trexe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen