Donnerstag, 20. Juni 2013

Lucky Luke - Die neuen Abenteuer Vol. 2 (2001-2002) [FilmConfect]

Lucky Luke - Die neuen Abenteuer Vol. 2 (2001-2002) [FilmConfect]

Immer noch ist er einsam und immer noch ist keiner am Telefon für den Cowboy mit dem weißten Hut. Zum Glück ist er auch immer noch der schnellste Schütze im wilden Westen und weiterhin schneller als sein Schatten. Dies ist auch nötig denn die vier Daltonbrüder brechen wieder öfter aus. In diesem Fall muss er sie natürlich zurückholen, einmal wird er sogar zum Retter der Daltons, die von Kopfgeldjäger Rattlesnake fast gelyncht werden. Ein anderes mal bewahrt er Ma’ Dalton vor einem riesigen Fehler, denn ein Heiratsschwindler versucht an die Beute der Gaunersippe zu kommen. Des weiteren treffen Lucky, sein treues und zynisches Pferd Jolly Jumper und der dusselige Wachhund Rantanplan auf allerlei Gesindel. In Coffin Gulch wiegelt ein Leichenbestatter die Leute gegeneinander auf und provoziert auf diese Art massive Schusswechsel, bei den eingewanderten Schotten müssen sie sich nicht nur mit einem 300 Jahre alten Spukgespenst rumärgern, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Indianern und den Schotten verhindern. Es ist nämlich so, dass die Indianer immer über die Röcke lachen müssen und dann werden sie von den Schotten verhauen. Dann muss Luke sich in Alaska auch noch mit einem tollwütigen Polarbären rangeln und die holde Damenwelt sorgt auch für neue Probleme.

Im zweiten Volume der neuen Lucky Luke Abenteuer bekommen wir erneut elf weitere Folgen auf 3 DVD’s. Nachdem mir die ersten Folgen überhaupt nicht gefallen haben, sind die aus dieser Box doch etwas unterhaltsamer. Der Humor kam diesmal besser bei mir an und auch die optischen, eher merkwürdigen Eigenheiten, sind nicht mehr ganz so störend, sondern wirken auch mal etwas künstlerisch. Viel wichtiger sind aber die Storys. Inhaltlich sind die einzelnen Folgen diesmal nämlich interessanter gestaltet und bieten hier und da mehr Abwechslung. Seine Reise führt unseren Cowboy bis nach Alaska und er trifft auch Menschen aus aller Welt. Ärgert sich mit irischen Damen rum, hilft den Schotten nicht mehr ausgelacht zu werden und geht auf Reisen mit russischen Revolutionären. Was aber wieder sehr gestört hat, ist dass der Humor teilweise sehr rückschrittlich ist. Jedenfalls war es schon sehr daneben wie man sich im vorherigen Volume über Libertarier lustig gemacht hat. Diesmal trifft es Kommunisten, sowie Demonstranten und Gewerkschaftler. Ich weiß nicht wo die Probleme der Macher liegen, aber sobald es um klar links ausgerichtete Standpunkte geht, werden die Gags extrem plump und dämlich.

Allerdings muss auch gesagt werden, dass der Humor allgemein sehr einfacher Natur ist. Clevere Witzchen müssen jedes mal Wortspielen und dem einfachsten offensichtlichen Gag weichen. Kann mal passen, meistens fallen die Witzchen aber der Länge nach hin. Die Animationen sind okay und teilweise auch ganz geschmeidig. An den Hintergründen wird aber wieder sehr viel gespart und sehr viele Szenen sehen nach einem sehr simplen Baukastenprinzip aus. Liebe steckt da jedenfalls keine drinnen und auch auf versteckte Details oder ähnliches solltet ihr nicht hoffen. Schade das wohl niemand Lust darauf hatte wenigstens ein bisschen mehr als das mindest nötigste zu machen.

Die deutsche Synchro ist ganz gut geworden, der französische O-Ton ist aber auch anwählbar. Das Volume besteht aus drei Discs, jeweils im eigenen und hübsch aufgemachten Digipack und einem Schuber. Auf dem Rücken des Schubers ist ein weiteres Teil des Rückensammelmotivs und auf dem Rücken der Digipacks gibt es ein weiteres Teil das großen Rückenbildes, das nur vollständig ist, wenn ihr die neue und die alte Serie komplett habt. Bei der Bildqualität muss wieder gesagt werden, das sie relativ pixelig ist, ansonsten aber vollkommen sauber. Als Bonus gibt es lediglich einen Trailer zu Käpt’n Blaubärs Seemannsgarn und dem Musical der drei Bärchen.

5,9 von 10 Kaktus-Cola-Mittelchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen