Dienstag, 11. Juni 2013

Die vier Gesetzlosen (1955) [Schröder Media]

Die vier Gesetzlosen (1955) [Schröder Media]

Die vier Reno-Brüder gehören zu den erfolgreichsten Gaunern, die man in Seymour je erlebt hat. Doch in letzter Zeit ist man ihnen immer näher auf den Versen. Schuld daran trägt ein Barkeeper, der zugleich als Agent der Regierung arbeitet und alle Infos weitergibt. Dies bleibt allerdings auch von den Brüdern nicht unentdeckt und so kommt es zum verfrühten Ableben des Alkoholausschenkers. Die Regierung gibt aber nicht klein bei und so baut die Detektivagentur Peterson ihren Agenten James Barlow (Randolph Scott) zum gefürchteten Zugräuber auf. Denn mit seinem Kollegen Claxton (Kenneth Tobey) inszeniert er immer wieder wilde Überfälle bei denen aber nie etwas gestohlen wird. Somit erschleicht er sich zunehmend die Gunst der Brüder und macht sich zugleich amourös an deren Schwester Laura (Mala Powers) heran.

Die vier Gesetzlosen sind vielleicht nicht Teil eines sonderlich innovativen Westerns, können aber doch ganz gut unterhalten. Es gibt genügend kleinere und große Wendungen und auch noch ein wenig Liebelei, Schießerei, Reierei und Hauerei. Alles dabei also was man von einem amerikanischen Mainstream Western erwarten kann. Die Darsteller sind auch großteilig ganz annehmbar, wenn auch öfter mal etwas zu melodramatisch. Wenn man also nicht zu viel erwartet kann man hiermit einen ganz guten Streifen für nebenher finden. Mehr aber auch nicht.

Jetzt ist der Film in etwas körniger, aber ansonsten okayen Bildqualität und etwas verauschtem Ton mit guter deutscher Synchro auch in der “Great American Western Collection” zu finden. Darin befinden sich auf zwei DVDs zudem noch die Titel: “Noch hänge ich Nicht”, “Der Mann von Monterey”, “Das Tal der Rache”, “Das Schiessen”, “Der unheimliche Rächer”, “Das Geheimnis der toten Stadt” und “Hölle der tausend Martern”.

5,8 von 10 liegen gelassene Banditen

1 Kommentar:

  1. Auch als Teil der "Randolph Scott Collection" zu entdecken.

    AntwortenLöschen