Montag, 19. September 2011

X-Ray - Der erste Mord geschah am Valentinstag (1982)

X-Ray - Der erste Mord geschah am Valentinstag (1982)

Susan Jeremy (Barbi Benton) geht zu einer Routineuntersuchung in ein Krankenhaus, nachdem sie untersucht wurde will sie wieder nach Haus gehen, wird aber daran von den Ärzten gehindert. Niemand will ihr verraten was mit ihr los ist, aber noch viel schlimmer ist das ein Mörder im Krankenhaus umherläuft.

X-Ray ist ein ziemlich uninteressanter Slasher Streifen der frühen achtziger. Die Kills sind nett anzusehen mehr als Blut rum gesudele gibt’s aber nicht. Die Story ist unspannend und gibt nichts her, dafür gibt es aber schon ein zwei Szenen die ein wenig Atmosphäre aufbauen können. Etwas Creepy wurde es auch einmal für mich, also schon mal kein Totalausfall. Interessant ist vielleicht noch das Regisseur und Writer Boaz Davidson auch bei den Eis am Stiel Filmen für Drehbuch und Regie zuständig war. Nicht schön aber selten.

Abschließend muss ich sagen das ich sicherlich schon schlimmere Slasher gesehen habe, allerdings ist es auch nicht sonderlich spannend Susan beim umherirren im Krankenhaus zu zuschauen.

5,4 von 10 Schläuche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen