Donnerstag, 6. Juni 2013

Splinter (2008) [Ascot Elite]

Splinter (2008) [Ascot Elite]

2 Pärchen werden irgendwo auf dem Land mitten in Amerika von einer humanoiden Stachelschwein Monster angegriffen. Schlimmer noch ist das wenn man von den Stacheln des Monsters gestochen wird, wird man selbst zu einem Monster dieser Art. Weil das noch nicht schlimm genug ist, ist eines der Pärchen auch noch kriminell und auf der Flucht vor der Polizei.

Zuerst das was gesagt werden muss. Splinter ist wohl der SyFy der es am ehesten verdient hat als richtiger ernstzunehmender Horrorfilm angesehen zu werden.
Die Schauspieler sind überraschend gut und sind manchmal sogar sympathisch. Die Effekte des Monsters sind echt cool und meist sogar Animatronics und nur zum Finale wird etwas CGI eingesetzt. Das Monster wird nur selten eingesetzt wodurch der Film etwas von einem guten achtziger Jahre Monsterfilm hat. Wirklich gestört hat mich nur die hektische Kameraführung und die viel zu schnellen Schnitte während der Actionszenen. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Die DVD sollte man überall für nicht mehr als 1€ finden dafür kommt der Film dann noch in einer Schicken Pappbox also kann man sich ruhig mal Splinter zulegen und sich dafür einen Film weniger ausleihen. Auch die DVD war schon vollgepackt mit tollen Bonusmaterial. Da wären ein Featurette über die Kreatur, ein Making of zur Errichtung der Tankstelle und die weiteren Featurettes “Wie macht man einen Splinter-Kürbis?”, “Der Zaubermeister”, “Digitaler Dreh”, “Das Wetter in Oklahoma”, “Toby Wilkins (Regisseur) über Splinter”, “Die Entwürfe der Kreatur” und der Trailer. Bei der Blu-ray hat hat man bei Ascot nicht nur die Bildqualität hochgeschraubt, sondern auch neben den DVD Extras auch noch zwei weitere Audiokommentare auf die Disc gepackt. Guter Re-Release.

7,5 von 10 Stacheltiertierchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen