Sonntag, 4. Mai 2014

BTOOOM! #2 (2012) [Kazé]

BTOOOM! #2 (2012) [Kazé]

Eigentlich ist Ryota Sakamoto ein Stubenhocker und spielt pausenlos den Online-Shooter “BTOOOM!”. Zur Zeit verbringt er allerdings seinen Urlaub auf einer kleinen, sonnendurchströmten Pazifikinsel. Jemand wie Ryota wird sich aber nicht einfach so sonnen lassen, dazu kommt es aber eh nicht. Schließlich Beurlaubt er die Insel auch nicht gerade freiwillig. Irgendjemand hat ihn nämlich dorthin verschleppt und nun wird das Geschehen aus dem Spiel für ihn und einige andere gezwungene Teilnehmer zur schrecklichen Realität. Nun muss er gegen wildfremde Menschen im Bombenkampf antreten. Auch wenn er nicht töten möchte, bleibt ihm nur wenig anderes übrig. Nur wer acht andere Mitspieler tötet und deren Lebenssteine sammelt darf lebend von der Insel. Wenigstens bleibt der junge Mann jetzt nicht mehr allein. Er rettet einen alten Mann Namens Taira vor dem 14-jährigen Soziopathen Kosuke Kira, der neben unzähligen Fröschen auch schon drei Frauen und seinen Vater ermordet hat. Von da an arbeiten sie zusammen und nehmen bald die ängstliche Himiko bei sich auf. Doch das Vertrauen innerhalb des Trios ist brüchig und dann tauchen auch noch gefährliche Warane auf, die den dreien nach dem Leben trachten.

Schnell und teilweise schmerzvoll. Die zweite DVD von “BTOOOM!” ballert euch drei weitere Episoden um die Ohren. Darin bekommt Kosuke ordentlich Ärger, nachdem er nicht nur vollkommen sinnlos 100 Frosche abgemurkst hat, sondern auch seinen Vater umgebracht hat. Um seinen Vater ist es nicht unbedingt schade, schließlich hat gerade er aus dem kleinen Jungen diesen Soziopathen gemacht und nicht etwa das gewalttätige Computerspiel. Ein weiterer neuer Charakter dieser drei Folgen ist die junge Himiko, ein Mädchen das kurz nach ihrer Ankunft auf der Insel beinahe vergewaltigt wurde und daher, wohl nicht ganz zu unrecht Angst vor ihren männlichen Mitspielern hat und zwar nicht nur weil sie angst um ihr Leben hat. Neben den anderen Mitspielern wird jetzt auch die Fauna der Insel zur Bedrohung. Es wird also nicht mehr nur gegeneinander, sondern auch gegen Warane gekämpft.

Die Taktiken des Spiels werden besser greifbar und die Action kommt ziemlich cool. Nur inhaltlich bleibt wenig Zeit übrig für andere Dinge als Action und das Vorstellen der neuen Figuren. Daher ist es ein wenig witzlos diese drei Folgen aus dem Kontext gerissen zu besprechen. Was hier gemacht wird macht man gut, da es aber nur für Discs werden sollen, bleibt abzuwarten ob man für alles noch einen befriedigenden Handlungsbogen aufwerfen kann. Was abseits des Schlachtfelds geschieht lässt sich nämlich weiterhin nicht erahnen und nur wenige Szenen geben kryptische Hinweise darauf was eigentlich vor sich geht. Umgesetzt wurde die Mangavorlage auf hohem Niveau, da kann man keineswegs meckern. Vor allem die Umgebungen auf der Insel sehen meist sehr plastisch und beeindruckend aus. Können dabei oft durch großen Detailreichtum überzeugen. Wenn die Handlung aus der Sache am Ende noch eine runde Geschichte klöppeln kann bin ich total zufrieden. Ich bleib dran.

Das zweite Volume kommt in einem normalen DVD Case mit Wendecover. Zu sehen gibt es drei Folgen, mit einer Gesamtspielzeit von 75 Minuten. Der O-Ton ist auf Lager, aber auch die deutsche Synchro ist nicht schlecht. Als kleines Extra bekommt ihr noch ein paar Trailer geboten, wie zum Beispiel die von “Claymore“ und “Black Lagoon”.

7 von 10 Giftgas geschwängerte Wälder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen