Dienstag, 4. Juni 2013

Filly - 11 - Jewel und das Zauberverbot (Europa)

Filly - 11 - Jewel und das Zauberverbot (Europa)

Die Filly Elves zaubern ständig was das Zeug hält und damit nerven sie die anderen Fillys gewaltig. Deshalb lässt Prinzessin Jewel (Gabriele Libbach) ganz einfach das Zaubern verbieten. Allerdings hat dieses Verbot nicht nur für die Filly Elves Konsequenzen, sondern auch für sie selbst. Viel schlimmer trifft es aber die Hexe Wika (Angela Quast), sie wird nämlich immer durchsichtiger und droht gänzlich zu verschwinden. Hoffentlich kann das noch irgendwie abgewandt werden. Danach gibt es noch ein zweites Abenteuer in dem es darum geht wer mal den Thron erben soll, Prinzessin Olivia (Sonja Stein) oder ihr Zwillingsbruder Prinz Xander (Anton Sprick).

Nachdem mit die letzte Folge ja nicht so sehr zugesagt hat, sind die beiden Geschichten schon wieder etwas besser, Die erste hat für die kleinen ein paar ulkige Momente, ist aber insgesamt recht anstrengend und mir zu quirlig gewesen. Dafür ist die Zweite schon besser. Es werden wichtige Werte vermittelt und zur Abwechslung nicht nur Werbung für die Filly Figuren gemacht. Wirklich gut sind aber beide nicht. Wenn die kleinen Hörer aber nach einem Filly Hörspiel verlangen ist diese hier eine der Episoden die man auswählen könnte.

Technisch geht das Hörspiel durchaus klar, auch wenn man sagen muss, dass man an keiner Stelle mehr macht als nur das Mindestmaß. Musik und Geräuschuntermalung ist also akzeptabel. Die Sprecher hingegen sind eigentlich nicht schlecht. Sonja Stein, Angela Quast, Anton Sprich und die meisten der anderen involvierten Sprecher sind allesamt okay. Etwas hinderlich ist, dass sie allesamt ziemlich langsam und wohlbetont sprechen, was es den kleinen Hörern wohl einfacher machen soll folgen zu können. Diese Maßnahme sorgt gleichzeitig aber auch dafür sämtliche Dynamik aus den Szenen zu nehmen.

5,9 von 10 Striche im Gesicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen