Montag, 3. Juni 2013

Schnuffel - 7 - Abenteuer auf der Trauminsel (Europa)

Schnuffel - 7 - Abenteuer auf der Trauminsel (Europa)

In der letzten Zeit hatten Schnuffel (Julian Kalthof) und Schnuffelienchen (Karin Ernst) ganz schön viel um die süßen Schlappohren. Jetzt ist aber endlich Urlaub angesagt für die beiden Turtelhasen. So geht es zum Strand wo die beiden aber schon von den beiden Chaoten Muffel (Kai Hohage) und Diddi Dreckschwein (Jörg Schwedler) erwartet werden. Aber es kommt noch dicker als das Hasenpärchen ein wenig aufs Meer hinaus paddelt, treibt ihr Bötchen ab und sie landen auf einer einsamen und exotischen Insel. Verirrt und sehr hungrig stolpern sie durch den Urwald, doch da treffen sie auf Chili (Leonhard Dangendorf) das Dschungeläffchen. Hoffentlich kann er ihnen helfen wieder nach Hause zu kommen.

Lange nichts gehört vom alten Schnuffel. Jetzt ist er aber wieder da und erlebt ein neues Abenteuer, diesmal im Dschungel. Bei Schnuffel ist man ja natürlich erstmal skeptisch, schließlich ist ein Hörspiel zu einem Klingelton Figürchen eigentlich richtig daneben. Gerade wenn Kinder die Zielgruppe sein sollen. Andererseits muss ich aber sagen, dass diese Folge eigentlich relativ gut unterhalten konnte und es im Moment einige Titel bei Europa gibt die inhaltlich fragwürdiger sind. So ist bis auf das letzte Drittel eigentlich alles ganz okay. Ab dem Zeitpunkt, in dem Chili zu den beiden stößt wird’s aber sehr anstrengend. Der Charakter nervt extrem noch mehr als die beiden albern gackernden Hasen. Der Höhepunkt sind hier ohne weiteres die beiden Bösewichte Muffel und Diddi. Die beiden sind einfach herrlich verschroben, ecken andauernd an und bewerfen sich am Strand mit Quallen. Die sehr junge Zielgruppe könnte also durchaus ihre Freude an dem Hörspiel haben.

Die Sprecher gefallen mir persönlich nicht unbedingt, aber sie machen ihre Sache schon so wie es für ihre Rollen sein muss. Dabei sind natürlich Kai Hohage und Jörg Schwedler am coolsten und können ordentlich vom Leder ziehen. Untermalt wird das Hörspiel eher dezent von einigen sehr einfach gewählten Sounds. Musikalisch geht da schon einiges mehr und so gibt es wieder einige neue Songs. Dabei muss aber gesagt werden, dass nur wenige der Sprecher wirklich singen dürfen sollten. Aber gerade der Punkt macht es dann doch wieder lustig. Ich finde die neue Schnufel Episode erschreckender Weise nicht annähernd so schlecht wie ich sollte. Irgendwie ist es mir sogar sympathisch. Für kleine Kinder sicherlich nicht komplett falsch und ich persönlich mag die Bösewichte sehr.

6 von 10 herzförmige Muscheln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen