Freitag, 20. September 2013

The Changer #1 (Plem Plem Productions)

The Changer #1 (Plem Plem Productions)

Das Leben des Rockers Jackie Dillon lief ziemlich scheiße, richtig gebacken bekommen hat er nichts und Drogen war er auch nicht abgeneigt. Es änderte sich aber, als er die hübsche Kathie kennenlernte. Seitdem hat sein Leben endlich einen Sinn bekommen, was ihn seine Taten in einigen Punkten noch mal überdenken lies. Wie immer im Leben hält solch ein Glück nicht lange. So kommt es das ein betrunkener Fahrer sie in einen Unfall verwickelte bei dem sie ums Leben kam. Sofort fällt Jackie wieder in ein dunkles Loch, das noch mal um einiges Tiefer ist als das zuvor. Auch die Drogen treten wieder in sein Leben und der Unfallverursacher wird zudem auch noch freigesprochen von der Jury. Jackie ist also vollkommen am Ende, in genau diesem Moment erscheint ihm während einer Wetteranomalie ein mysteriöses Wesen, das ihm noch mysteriösere Fähigkeiten verleiht. Er kann den Verlauf der Dinge und somit die Vergangenheit manipulieren, allerdings verändern seine Kräfte mit jedem Einsatz aber auch seinen Körper ein bisschen mehr. Ein teurer Preis und vielleicht ist es auch nicht die beste Idee die Toten zurückzuholen.

Nachdem wir beim diesjährigen Gratis Comic Tag schon mal in die Vorschau zur ersten Changer Ausgabe hereinschauen durften, ist das Teil jetzt auch in voller Pracht erhältlich. “The Changer” #1 ist auf gute 36 Seiten angewachsen und das ganz ohne störende Werbung. Zu Beginn sehen wir wie Jackie Dillon zusammenbricht. Dabei wirkt der ungewöhnlich Held etwas theatralisch. Jedenfalls wirkt sein Ausbruch übertrieben und kindlich, so was darf man zwar von Mainstreamcomics erwarten, von einem Indietitel würde ich mir aber schon etwas mehr Feingefühl wünschen. Ansonsten erscheint mir die Prämisse bisher ganz interessant und schon im ersten Heft wird klar, dass Christoper Kloiber in seinem Comicdebüt einiges vor hat. Man bekommt jedenfalls das Gefühl er weiß was er mit der Fähigkeit des Heldens alles anstellen kann. Ein solides Fundament ist schon mal gelegt und man darf gespannt sein wo die Reise hingeht. Der Twist ist ebenfalls recht ansprechend und macht Lust aufs nächste Heft, das für den Sommer nächsten Jahres angepeilt wurde. Hoffentlich hält man das Datum ein, die Geschichte könnte sich nämlich prächtig entwickeln.

Die Zeichnungen von Thomas Wagner schwanken in ihrer Qualität ziemlich stark. Man merkt ganz klar wie er mit jeder Seite besser in die Sache herein findet und sich traut sein Ding durchzuziehen. Neben den dunklen atmosphärischen Momenten, gefallen mir besonders die Gesichter, in Punkto Mimik ist der Herr Künstler nämlich oftmals richtig gut. Ansonsten konnte er noch ein paar nette optische Ideen unterbringen und wer genau hinschaut entdeckt teilweise sogar noch clevere Symbolik und kleine optische Gags im Hintergrund. Wirklich gestört hat mich nur die Szene in der Kathie zurück ist. Die Erzählstruktur ist hier etwas verwirrend. Sie geht nämlich auf der einen Seite in die Dusche und zieht sich aus, im nächsten Moment kommt sie in einem Handtuch, das eher wie ein Kleidchen aussieht wieder, füttert Jackie und beginnt im selben Moment ihn zu verführen. Jedenfalls war ich etwas irritiert und dachte etwas nicht mitbekommen zu haben. Ganz schlüssig sind die beiden Seiten jedenfalls nicht. Davon abgesehen wurde ich aber sehr kurzweilig unterhalten und werde auch in die zweite Ausgabe gerne reinschauen. Abschließend ist noch die Kolotation durch Bouncie D. zu loben, die meist recht effektiv geworden ist und auch bei ihm ist schon innerhalb dieses Hefts eine klar Lernkurve zu bemerken, die auf die Fortsetzung neugierig werden lässt.

Bestellen könnt ihr das Teil am besten direkt bei den Herrschaften und zwar hier.

7 von 10 Kryptonite Splitter im Ärmchen

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke für die überraschende Post! ;)

      Löschen
    2. Chris (Plem Plem Productions)21. September 2013 um 00:04

      Gerne! Ich mag deine Rezis, die sind fair und ehrlich! Bekommst jetzt öfter Post von uns^^

      Löschen
    3. Hört man gerne. Also das Lob. Post bekommen ist aber auch immer gut.

      Löschen
  2. THE CHANGER hatte ich ja auch in meiner Gratis Comic Tag Tüte und fand die paar gezeigten Seiten schon sehr interessant. Nach deinem Bericht werde ich mir das Heftchen nun tatsächlich mal zulegen. :)

    AntwortenLöschen