Montag, 23. September 2013

Die Dinos - Staffel 1 (1991)

Die Dinos - Staffel 1 (1991)

Die Dinos sind der 43-jährige Familienvater Earl Sneed Sinclair (Edgar Ott), seines Zeichens ein mächtiger Megalosaurus, seine Frau Fran (Kerstin Sanders-Dornseif) und die gemeinsamen Kinder, der 14-jährige Sohn Robbie (Björn Schalla), die frisch gebackene Teenagerin Charlene (Daniela Reidies) und der Nachzügler, das Baby (Edith Hancke). Gemeinsam versuchen sie irgendwie den wilden, prähistorischen Alltag zu meistern. Veraltete Rituale müssen abgelegt, die Pubertät der Kinder überstanden und das Baby irgendwie groß bekommen werden. Langweilig wird es bei den Sinclair jedenfalls nie.

Kurz vor seinem Tod erdachte Muppets Vater Jim Hanson noch Dinosaurs. Den Produktionsanfang der Serie hat er leider nicht mehr erlebt, dafür widmete man ihm herzlich die erste Episode der Dinos. Im Grunde sind die Sinclairs eine etwas kinderfreundlichere Version der Simpsons. Die Geschichten spielen in einer Welt, die aus einer Mischung unserer Zeit und einer von vermenschlichten Dinosauriern bevölkerten Steinzeit zusammengesetzt wird. Der Humor lehnt oftmals merkbar an den Simpsons an, nur das es bei den Dinos eigentlich immer eine Moral gibt, die teilweise auch mal etwas zu belehrend werden kann. Dabei ist dies den Autoren aber auch immer bewusst gewesen und im selben Zug wurde dann schon darüber gescherzt. Ein Augenzwinkern ist eigentlich immer zu bemerken. Allerdings war der Humor auch immer extrem spitzfindig und oftmals sehr hart an der Grenze dazu nicht mehr für Kinder geeignet zu sein. Die Kinder werden sich vermutlich bis zu einem gewissen Alter nur über die Ganzkörperdinoanzüge freuen, während die Moral und die Sozialkritik ganz oft viel mehr an den verbohrten und engstirnigen Vorstellungen der Eltern gerüttelt haben. Im Verlauf der 65 Folgen wurden die Writer dabei immer frecher und hielten sich auch gegenüber den Produzenten nicht mehr zurück. Zusammen mit der zügellosen Gesellschaftskritik und dem immer zynischer werdenden Humor sorgte das alles dazu, dass die Geldgeber nach der vierten Staffel keinen Bock mehr auf die Serie hatten. Bis dahin gab es aber einige schöne Momente, auf die ich aber etwas genauer in Episoden Kurzreviews eingehen möchte.


S1 E1: The Mighty Megalosaurus / Der mächtige Megalosaurus

Ein gewaltiger Meteor jagt mit Supergeschwindigkeit auf die Erde zu. Beim unvermeidlichen Zusammenprall wird es zur Vernichtung des Lebens auf diesem Planeten kommen. Letzte Meldung: Er trifft uns nicht” - Mario Marionette vom Nachrichtensender DNN

Der Baumschubser Earl verdient nicht unbedingt viel. Vor allem wenn man eine vierköpfige Familie ernähren muss. Dann wünscht sich Fran auch noch neue Pfannen und Töpfe mit Fluchtschutzgitter, damit das Abendessen nicht immer weglaufen kann. Es wird also Zeit endlich mal seinen Chef B. P. Richfield (Hans Teuscher) bei der Treufuß (im Original WESAYSO) nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, was allerdings nur dazu führt, dass er gefeuert wird. Zuhause angekommen kommt dann noch eine weitere Hiobsbotschaft: Fran hat erneut ein Ei gelegt.

In der ersten Folge erzählt Papa oder besser gesagt nicht die Mama Earl dem Baby wie es auf die Welt gekommen ist. Ein wenig erinnert diese Folge an die Episode der Simpsons, in der wir erfahren warum es keine Fotos von Maggie gibt. Neben den fünf Familienmitgliedern werden auch noch ein paar der wichtigsten Nebencharaktere vorgestellt. Zuerst wäre da Roy Hess (Hans-Werner Bussinger), Earls bester Freund und Kollege bei der Entwaldung. Ebenfalls auf der Arbeit taucht B. P. Richfield zum ersten mal auf. Richfield ist die böse Fratze des Raubtierkapitalismus. Man muss dabei gleich mal sagen, dass es auch schon in dieser Folge nicht wenige und schon gar nicht subtile Angriffe auf Umweltzerstörende und Ausbeuterische Unternehmen gibt. Gut so! In der Puppe steckte damals Steve Whitmire und der Name B. P. Richfield ist übrigens noch eine weitere Anspielung darauf, dass er ein skrupelloser Kapitalist ist. Schließlich besteht sein Name aus den beiden Energieunternehmen British Petroleum und der Richfield Oil Company. Es gibt aber noch weitere Anspielungen auf Ölfirmen. Da wäre noch Roys Nachname Hess, basierend auf der Hess Corporation und Familie Sinclair heißt so wegen der Sinclair Oil Corporation, deren Logo sogar ein Dino war. Dann ist da noch Mario Marionette, im Original Howard Handupme (Kevin Clash), der so heißt weil er kein Animatronic Dino, sondern eine Handpuppe ist. Nachempfunden wurde der DNN Nachrichtensprecher dem CBS Anchorman Walter Cronkite, der auch einige male Gast der Sesamstraße war. Den meisten werden aber die ersten richtig famosen Gags des Babys in Erinnerung bleiben. Dabei wird’s gleichermaßen clever, wie auch total random. Am besten ist wie er Earl solange nervt bis er nachgibt und einfach ja sagt, worauf das Baby meint, dass es ja gar nicht stimmen würde und dann verkündet er fröhlich: “Ich beiß dir mal in den Kopf.”

Außerdem hat die Folge noch einen meiner Lieblings Jokes der Dinosaurs parat. Robbie fragt in Anlehnung an die christliche Zeitrechnung warum ihre Kultur die Jahre Rückwärts zählt. Einer der Gags, die ich schon seit meiner Kindheit immer toll fand. Die Dinokostüme sind super und die deutsche Synchronisation ist der Hammer. Nur der Sitcom typische Setaufbau und die dadurch sehr starre Kameraarbeit fallen manchmal etwas negativ auf, sorgen andererseits aber auch für den besonderen Charme. Jedenfalls ein sehr guter Einstieg in die Serie.

S1 E2: The Mating Dance / Paarungstanz

Versteh' nicht was der ganze Aufstand soll. Jeder von uns hat seinen Job. Ich verdiene die Brötchen und sie muss sie schmieren.” - Earl über die Rollenverteilung innerhalb einer Ehe

Fran ist vollkommen am Ende. Keine Nacht kann sie durchschlafen da das Baby sie ständig auf Trab hält. Sie wird immer gereizter und raunt Earl einige Male an. Um seine Ehe zu retten spielt er mal die Mama und lernt, wie schwer es ist den Haushalt zu führen. Nützt aber alles nichts und so kommt er auf die Idee, Fran erneut zu erobern, indem er den Paarungstanz noch mal an ihr anwendet.

Könnte auch ohne weiteres eine Simpsons Folge sein, nur das Earl nicht ganz so dumm ist wie Homer, dafür aber emotional noch unkompetenter. Er muss also lernen seine Frau zu verstehen. Dazu werden die wortwörtlich prähistorischen Geschlechterrollen zum ersten Mal etwas aufgebrochen. Für die Erwachsenen kommen da noch einige sexuelle Anspielungen hinzu, während sich die kleinen vor allem über die vielen deftigen Slapstick Einlagen des Babys freuen werden. Toll ist auch der Running Gag um die beiden Höhlenmenschen Ling Ling (Jeff Chayette) und Chang Chang (Perry Anzilotti), benannt nach dem Pandabärenpärchen Ling-Ling und Hsing-Hsing, die China 1972 den USA schenkten. Bei den beiden Höhlenmenschen handelt es sich lustigerweise um Männchen und die Zoowärter fragen sich warum sie sich nicht paaren wollen, was dazu führt, dass man dem vermeintlichen Männchen einen Tanzkurs spendiert. Hinzu kommt noch ein schön emotionales Ende plus “Saturday Night Fever” Anspielung. Mehr kann man eigentlich nicht erwarten.


S1 E3: Hurling Day / Der Schleudertag

Ich hatte immer das Gefühl ein Pflanzenesser im Körper eines Fleischessers zu sein.” - Ein Wechselesser zu seiner gesellschaftlich nicht akzeptierten Neigung

Es ist eine Tradition unter den Dinosauriern, die ältesten der Herde im Alter von 72 Jahren von einer Klippe zu schleudern. Earl freut sich schon schelmisch, schließlich ist es bald soweit und seine Schwiegermutter Ethel Phillips (Barbara Ratthey) feiert ihren 72 Geburtstag und er darf sie in den Sumpf schleudern. Nur Robbie hält nichts von dieser Sitte.

Oma Ethel oder auch Ethyl (wieder eine Anspielung auf die Ölindustrie) hat hier ihren ersten und geplant einzigen Auftritt. Nicht nur ihr Original Name Ethyl spielt mal wieder auf die Ölverarbeitende Industrie an, sondern auch ihr Nachname, der von Frank Phillips, dem Firmengründer von Phillips Petroleum stammt. Es kommt aber anders und sie wird zu einem weiteren immer wiederkehrenden Charakter. Der Hintergrund dazu ist Robbies Auftritt als unverbesserlicher Weltverbesserer. Er ist der Meinung das die Einsumpfung nicht mehr zeitgemäß ist. Schließlich wurden die alten Dinos damals nur deshalb wortwörtlich aus der Herde geworfen, da sie ansonsten die Herde aufgehalten und damit auch in Gefahr gebracht hätten. Da die Dinosaurier mittlerweile aber sesshaft geworden sind macht die Tradition keinen Sinn mehr und gehört abgeschafft. So rettet Robbie seine Omi und ändert die Dinogesellschaft auf alle Ewigkeit. Wieder werden nur die wenigsten Kinder die Botschaft von alleine verstehen. Es geht darum alte Gewohnheiten stetig auf ihre Gültigkeit zu überprüfen und nichts einfach so hinzunehmen, nur weil irgendjemand behauptet, es würde so gehören weil es schon immer so war. Die Rahmenbedingungen ändern sich schließlich immer wieder. Wie immer ist das Baby als Ausgleich für die Sozialsatire sehr albern, dabei aber nicht so anstrengend wie in der vorherigen Folge. Nebenher ist noch ein kleiner Gag zu finden, der zum ersten mal Fleischfresser und Vegetarier als Parabel für Homosexualität und unkonforme Geschlechtermodelle nutzt, ein Thema das im Verlauf der Serie noch vertieft werden sollte.


S1 E4: High Noon / Das Duell

…und Lampe ade. Du hast mir Licht in die Finsternis meines Schlafzimmers gebracht. Aus, an. Aus… an. Aus. An.” Earl verabschiedet sich von seiner Schafzimmer Lampe

Beim Einkaufen lernt Fran den charmanten und riesigen Saurier Harry kennen. Was sie dabei nicht ahnt: Der verknallt sich in sie und fordert Earl auf ein Duell um Leben und Tod heraus um Frans Mann und somit auch das Oberhaupt der Familie zu werden. Earl hat keine Chance und lässt sich trotzdem nur ein wenig unterkriegen.

Mit der vierten Folge geht es los, dass man in der deutschen Ausstrahlung die Episoden durcheinander gewürfelt hat. In der deutschen Reihenfolge der Serie ist diese Folge nämlich das Staffelfinale gewesen. Auch so gut wie alle darauffolgenden Episoden wurden hierzulande vollkommen durcheinander gewürfelt. Ich werde aber die Folgen in der eigentlich geplanten Reihenfolge aus den USA besprechen. Wundert euch also nicht wenn meine Reihenfolge nicht ganz so ist wie ihr sie in Erinnerung habt.

Diese Folge zeigt uns mal wieder, dass eine Familie alles erreichen kann wenn sie nur zusammenhält. Eines der gängigsten Sitcom Motive also. Der Weg dahin ist aber recht einzigartig und ziemlich komisch. Sehr cool ist wie Earl immer wieder überlegt einfach abzuhauen oder dreckige Tricks anzuwenden. Auch ganz einfach total feige verstecken ist eine seiner Ideen. Alles nicht unbedingt die Klischeelösungen für solch ein Problem. Ein super Gag ist wie Earl sich von all seinem Hab und Gut verabschiedet. Nur noch getopt von seiner Frage was er bloß anziehen soll, wobei er wie auch alle Cartoon Charaktere nur das eine Dress zur Auswahl hat. Das Baby hat ein paar lustige Momente und Harrys Socke sorgt auch für einen Lacher. Starke Folge.

S1 E5: The Howling / Das große Heulen

Geht allen Männern so, nennt man Vorheulersyndrom, VHS.” - Ehtel über das zickige Verhalten von Earl

Jedes Jahr heulen alle männlichen Dinos den Mond von einem großen Berg aus an. Dieses alte Ritual soll die Zivilisation davor bewahren unterzugehen. Wie jeder Dinos soll auch Robert Mark Sinclair an seinem 16. Geburtstag mitheulen um ein richtiger Mann zu werden. Da er aber kein guter Heuler ist, versucht er sich zu drücken und überzeugt die anderen davon dieses mal nicht zu heulen. Und schon beginnt die Dinogesellschaft auseinander zu brechen und sogar alte Freunde wie Roy und Earl geraten aneinander und versuchen sich gegenseitig die Köpfe abzubeißen.

Im Finale der ersten Staffel steht die gesamte Dinowelt auf dem Spiel. Doch der Untergang kommt nicht wirklich. Wie immer versucht Robbie mit alten Ritualen zu brechen und wir lernen auch hier, dass das Heulen eigentlich keinen wirklichen Nutzen hat. Allerdings droht die Gesellschaft ohne diese Tradition trotzdem auseinander zu brechen. Denn auch wenn nicht alle Traditionen Sinn machen, helfen einige dabei die Gesellschaft in den Fugen zu lassen. Interessanter Ansatz als Reaktion darauf wie Robbie immer alles in Frage stellt. Es wird weiterhin empfohlen alles in Frage zu stellen, aber manchmal muss man einfach alles beim Alten belassen damit es funktioniert.

Anzumerken wären noch ein paar Gags die man leicht übersehen könnte. Zum Beispiel ist in Robbies
Zimmer ein Poster der “Teenage Mutant Ninja Caveman” zu sehen. Dabei handelt es sich nicht nur einfach um eine lustige Anspielung, sondern um eine Verbeugung vor den Turtles, denn erst durch die Realverfilmung der Teenage Mutant Ninja Turtles und den dort eingesetzten Animatronic Kostümen kam Jim Henson auf die Idee der Dino Kostüme. Ebenfalls an Robbies Wand befindet sich ein Poster des Rockstars Ronnie James Dino, natürlich eine Anspielung auf den Rainbow und Black Sabbath Sänger Dio. Außerdem gibt’s einen Callback Joke auf Robbies Frage aus der erste Folge, warum die Zeitrechnung der Dinos rückwärts gehe, denn wir sehen, wie Robbies Kalender zurückzählt. Zuletzt ist mir in dieser Folge noch der erste Goof aufgefallen, denn während Roy und Earl sich in der Küche streiten, kann man im Hintergrund sehen wie Robbie im Hintergrund steht und auf seinen Einsatz wartet. Abgesehen davon ein würdiges Finale der ersten, sehr kurzen Dinos Staffel.

Fazit:

Auch im Erwachsenenalter kann man noch viel Spaß mit den Dinos haben. Vielleicht sogar noch etwas mehr als damals als Kind. Gerade die teilweise etwas schmutzigen Witze, gesellschaftliche Anspielung, popkulturellen Referenzen versteht man erst jetzt zum ersten Mal so richtig. Die Deutsche Synchro ist hochklassig und die Animatronic Anzüge ausdrucksstark und sehr toll zusammengetüftelt. Eine klare Empfehlung für junge und alte Sitcom Fans!

9,2 von 10 Wrestling Dinos

Kommentare:

  1. "NICHT DIE MAMA!"

    AHAHAHAAAA! Eine der besten Serien meiner Kindheit, neben den TURTLES, HEY ARNOLD und DARKWING DUCK. Schön, dass du immer solche fantastischen Serien rauskramst. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Turtles kommen auch noch dran. Sind ja aber ein "paar" Staffeln mehr.

      Löschen
    2. Das stimmt. Ich habe jetzt mit der ersten Staffel angefangen. Immer schön am Wochenende zum Frühstück. ^^

      Löschen
    3. Und da du dir einen Krang wünschst, hab ich hier einen Bastelbogen für dich gefunden. XD http://www.flickr.com/photos/terrible2z/3908953347/

      So großartig, der zieht bald bei mir zu Hause ein. <3

      Löschen
  2. Die Dinos kommen ja jetzt am 1.12. auf deutsch in einer Gesamtbox. Siehe Amazon.

    Gruß
    Harry, der die einmal für sich selbst und dann für die Kids einer Bekannten geordert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Hatte ich gar nicht mitbekommen.

      Löschen
  3. Ich habe die Serie als Kind geliebt und noch vor einigen Jahren habe ich lang auf einen DVD Release gewartet. Damals war der Release etwas hoffnungslos... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile gibt es ja zum Glück eine sehr schöne Komplettedition, die sogar bezahlbar ist.

      Löschen