Sonntag, 8. September 2013

Alunys' Expedition durch Troy (Splitter)

Alunys' Expedition durch Troy (Splitter)

Der Weise Alunys ist ein angesehener Forscher des Konservatoriums in Eckmül. Gerade werkelt er an seinem Meisterzauberspruch, der seinen Namen in die Geschichtsbücher bringen soll. Leider läufts nicht so wie er es sich gedacht hatte und so kommt es, dass er plötzlich ein wenig schwachsinnig wird. Irgendwie ist die Hälfte seines Geists in seiner Katze gelandet und ein Teil von ihr in ihm. So geht’s natürlich nicht weiter. Fluchs stellt er zwei Praktikanten ein, den nervigen Schönling Lakhäf und die Kräuterkundlerin Marikiri. Gemeinsam sollen seine beiden Schüler einen Weg finden um seinen Kopf wieder klar zu bekommen. Dabei begeben sie sich auf das Größte Abenteuer ihres Lebens, bei dem sie nicht nur Monstren zu bekämpfen haben, sondern auch noch mit Piraten rumzanken müssen.

Arleston (Das Schattenreich von Troy) und Melanyn (Die Kriegerinnen von Troy) laden uns mal wieder in ihr Troy Universum ein. Diesmal geht’s im neuesten One-Shot “Alunys' Expedition durch Troy” in das Jahr 3200 und wir sehen, wie der alte Alunys versucht den Verstand wieder zu kriegen oder besser gesagt sein Gehirn von der Katze zu befreien. Im Vordergrund steht dabei, wie könnte es in Troy anders sein, der Humor. Zu lachen gibt es auch einige Gründe, ganz besonders das Kapitel bei den Piraten hat manche eine Pointe auf Lager. Skurrile Wesen gibt es auch zu Hauf und abgesehen vom schrecklich anstrengenden Lakhäf ist’s wirklich ein sehr angenehm zu lesendes Album.

Gezeichnet wurde die Chose von Èric Cartier, der hiermit sein Troy Debüt hinlegt. Sein Stil hat eine etwas schludrige eigene Kante, die zwar eigenständig ist, sich im Großen und Ganzen aber fein ins Troy Universum. Am coolsten ist der Fleckensäbelzahntiger Shäbah aber auch der Rest der troyschen Fauna ist so kaputt wie immer. Es fehlt jedenfalls weder an lustigen Details, noch an optischen Gags. Überhaupt sind die Panel immer gefüllt mit so manchem merkwürdigen Getier und wirken so stets richtig lebendig. Troy Fans freuen sich daher schon mal auf einen neuen Abstecher in die abstruse Fantasywelt.

7,6 von 10 Brillenschlangentiger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen